Test Monitor NEC LCD1980SX
3/3

0
332

OSD Teil 2

Es gibt insgesamt 6 vordefinierte Farbeinstellungen. 2 davon (Original und sRGB) stehen fest und können nicht geändert werden. Die restlichen 4 Farbeinstellungen können individuell vom User eingestellt werden. Hierbei können die Farben Rot, Gelb, Grün, Cyan, Blau und Magenta jeweils einzeln justiert werden. Die Farbwerte können jeweils in Schritten von 100 K verändert werden.

Sollte Ihnen zum Beispiel die Schriftdarstellung zu scharf sein, besteht die Möglichkeit diese zu verändern. Wer lieber etwas unschärfere Schrift wünscht, kann die Bildschärfe über das OSD regeln.

Auch bei der Scalierung des Bildes setzt NEC Maßstäbe. Der 1980SX bietet folgende Möglichkeiten bei der Bilddarstellung:

Vollbild

Hier wird das Monitorbild immer vollflächig dargestellt.

Format

In diesem Modus wird das Bild im richtigen Seitenverhältnis angezeigt. Deshalb wird entweder oben/unten oder seitlich ein schwarzer Rand erkennbar sein.

Aus

In dieser Einstellung erfolgt eine 1:1 Darstellung. Bei einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln, wird genau diese Größe pixelgenau dargestellt. Es verbleibt oben/unten und seitlich ein Rand.

Anwender 1 und 2

Zusätzlich hat der Anwender die Möglichkeit sich 2 Darstellungsoptionen selber zu erstellen.

Fazit

Der Monitor hinterlässt einen überzeugenden Eindruck. Die Bildqualität ist überragend und die Einstellmöglichkeiten im OSD überzeugen ebenfalls. Die kompakteren Maße des Displays sind sicherlich aufgrund der Ausstattung und Bildqualität verschmerzbar. Spieler greifen vorerst noch zum 1880SX oder 1860SX, die wegen ihres IPS-Panels insgesamt besser zum Gamen geeignet sind. NEC plant allerdings den 1980SX (eventuell mit einer anderen Bezeichnung) auch mit eigenem S-IPS Panel anzubieten. Wie wir der PC-News USA entnommen haben, handelt es sich um eine Neuentwicklung von Hitachi in Kooperation mit NEC.

Lieferbar ist das 19″ S-IPS Panel ab Mitte Mai und es soll bereits ein Gerät von NEC in Planung sein, welches im Juli ausgeliefert werden soll. NEC Deutschland nennt allerdings einen Termin Anfang 2004! Mit dem Panel sollen Reaktionszeiten von 20-25 ms erreicht werden können. Der Blickwinkel wird bei etwa 180° nach allen Seiten liegen. Es soll, bei optimaler Ansteuerung, ein Kontrast von 500:1 möglich sein und eine Helligkeit von 300 cd/qm. Wann erste Geräte allerdings in Deutschland erhältlich sind, ist leider noch nicht bekannt.

Bewertung

Bildstabilität:
(digital)
(analog)
Blickwinkelabhängigkeit:
Kontrasthöhe:
Farbraum:
Subjektiver Bildeindruck:
Graustufenauflösung:
Helligkeitsverteilung:
Interpoliertes Bild:
Gehäuseverarbeitung und Mechanik:
Bedienung/OSD:
Geeignet für Gelegenheitsspieler:
Geeignet für Hardcorespieler:
Geeignet für DVD/Video:
Preis [incl. MWSt. in Euro]: Keine Angaben
4.4

(GUT)

Technische Spezifikation: NEC LCD1980SX

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen