Test Monitor Philips 288P6LJEB
7/7

0
6270

Bewertung

ab 359,63 €
3.7

BEFRIEDIGEND

Fazit

Der Philips 288P6LJEB bietet mit seiner 4K-Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten viel Platz auf dem Bildschirm. Mit seiner Auflösung von 159 dpi wirken Texte sehr viel schärfer und weniger pixelig als auf herkömmlichen Monitoren. Und auch Fotos zeigen bei einer Auflösung von 8 MP einen ungewöhnlichen Detailreichtum, den man bislang nur ausschnittsweise bewundern konnte.

Als Office-Monitor punktet der 288P6LJEB mit sehr guten ergonomischen Eigenschaften, einem eleganten Design und mit der Einhaltung zahlreicher ökologischer und behördlicher Standards. Allerdings sollte bedacht werden, dass für das Arbeiten in Word die Zoomfunktion genutzt werden muss, weil die Schrift in der nativen Auflösung sonst einfach zu klein dargestellt wird. Beim Stromverbrauch zeigt er weniger überzeugende Werte und punktet nur im Standby-Betrieb.

Eine Kalibrierung des Monitors liefert befriedigende Ergebnisse, auch wenn das TN-Panel eine gute sRGB-Farbraumabdeckung 93,4 Prozent aufweist. Dabei hilft auch die 10-bit Farbauflösung nicht, so dass der Monitor lediglich für die Hobby-Bildbearbeitung eingesetzt werden sollte. Die Reaktionszeiten können sich sehen lassen, für einen klassischen Gamer-Monitor ist die Latenz mit mehr als 30 Millisekunden aber etwas zu lang. Aber auch trotzt des höheren Latenzwertes macht das Spielen am Philips 288P6LJEB spaß.

Texte und Bilder wirken angesichts der hohen Pixeldichte und Pixelfülle detailreich und deutlich schärfer. Das macht Freude und weckt den Wunsch, auf 4K-Monitore bald nicht mehr verzichten zu wollen. Spiele und Videos sind in dieser hohen Auflösung bislang nur vereinzelt verfügbar und stellen auch an die Grafikkarte höhere Anforderungen als gewöhnliche FullHD-Displays.

Der Philips 288P6LJEB verpasst eine gute Wertung nur denkbar knapp, dafür hätten die Ergebnisse nach der Kalibrierung noch etwas besser und der Stromverbrauch etwas geringer ausfallen müssen. Der Preis ist für die gebotene Leistung angemessen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!