Test Monitor Samsung C27A750X
8/9

0
490

Videosignalverarbeitung

Neben einer farbmetrisch korrekten Darstellung hängt die Bildqualität in erheblichem Maße von den Fähigkeiten der Elektronik ab. Wir testen die Qualität der Skalierung bei verschiedenen Signalen (von SD bis HD) und achten auf eine saubere, detaillierte und artefaktfreie Darstellung. Filterlösungen des Gerätes (insbesondere Schärfe- und Rauschfilter) werden dabei ebenfalls ausgewertet. Großen Einfluss auf die Qualität der Darstellung hat auch das Deinterlacing halbbildbasierender Signale. Zur Überprüfung kommen synthetische Tests und Realweltmaterial zum Einsatz. Anschließend testen wir die ruckelfreie (in den Grenzen der zeitlichen Auflösung des Materials) Wiedergabe von Signalen zwischen 24 Hz und 60 Hz. Damit decken wir die heute üblichen Zuspielungen ab. Schaltungen zur Zwischenbildberechnung werden ebenfalls überprüft, genau wie die Verarbeitung von RGB- und YCbCr-Signalen.

Skalierung

Im Videobereich liegt nur bei HD-Material ein quadratisches Pixelseitenverhältnis vor. Verfügt der Bildschirm im OSD über eine explizite „4:3“ und „16:9“ Option in den Skalierungseinstellungen, stehen die Chancen gut, entsprechendes Material korrekt anzeigen zu können.

Unsere Testbildreihe basiert auf einem anamorphen Video mit Kreisen, die bei korrekter Beachtung des Seitenverhältnisses absolut rund sein müssen (zugespielt über HDMI). Mit entsprechenden Einstellungen am Blu-ray Player können wir alle möglichen Zuspielungen simulieren.

Der Samsung C27A750X bietet nur zwei Skalierungsoptionen „Vollbild“ und „Auto“ an. Die zweite Option erkennt automatisch ob es sich um ein 16:9 oder 4:3 Bildsignal handelt und kann somit auch bei externer Zuspielung als dauerhafte Einstellung genutzt werden.

Signal Unverzerrte Wiedergabe
Ja (mit Overscan)
Ja (mit Overscan)
Ja (auch pixelgenau)
Ja (auch pixelgenau)

Mit entsprechend passender Einstellung im Zuspieler und der „Auto“ Einstellung im OSD, zeigt der Samsung C27A750X alle ihm zugespielten Signale korrekt und ohne Verzerrung oder Overscan an.

Monitor C27A750X Skalierung
Korrekt skalierte Darstellung am Samsung C27A750X.

Unterstützte Refreshraten

Für TFT Monitore ist eine Bildwiederholfrequenz von 60 Hz nach wie vor ein gängiger Standard, aber selbst im günstigeren Preissegment bieten immer mehr Modelle auch eine 50 Hz Unterstützung. Damit können zumindest DVD Filme ruckelfrei wiedergegeben werden. Im Datenblatt des Samsung C27A750X wird nur 60 Hz als unterstützte vertikale Frequenz genannt, im Test hat sich aber gezeigt dass der C27A750X auch mit 50 Hz zurecht kommt und DVD Filme judderfrei wiedergeben kann. Blu-ray Filme werden mit 60 Hz dargestellt denn eine 24 Hz Unterstützung bietet der Samsung C27A750X nicht.

Deinterlacing

Deinterlacing bezeichnet die Konvertierung eines in Halbbilder vorliegenden Videosignals in eine Vollbildfolge. Weitere Informationen bietet unsere Reportage: „Aus 2 mach 1“ – Deinterlacing.

Der Samsung C27A750X unterstützt keine Anzeige von 480/576 Signalen die in Halbbildern vorliegen. Ändern wir die Einstellung im Player auf 1080i kommt es zwar zu einer Anzeige, aber nur durch Einbeziehung des Players. In dieser Einstellung werden Signale mit 2:2 Kadenz nicht erkannt, 3:2 Signale dagegen schon. Durch die fehlende Unterstützung von 480i/576i Signalen liegt die Vermutung nahe, dass im Samsung C27A750X kein Deinterlacer verbaut ist sondern das anliegende Signal lediglich per Fieldscaling und damit entsprechend verlustbehaftet auf Panelauflösung skaliert wird.

Monitor C27A750X Deinterlacing01
Monitor C27A750X Deinterlacing02
Film-Mode Deinterlacing: 2:2 Signale werden nicht erkannt …
Monitor C27A750X Deinterlacing03
Monitor C27A750X Deinterlacing04
… ebenso wie 3:2 Signale.
Monitor C27A750X Deinterlacing05
Videomaterial wird per einfachem Fieldscaling auf Panelauflösung skaliert.

Dem Samsung C27A750X sollten ausschließlich Signale zugespielt werden die in Vollbildern vorliegen.

RGB und YCbCr-Verarbeitung

Bei Zuspielung über RGB erwartet der Samsung C27A750X PC-Leveln (Wertebereich 0 bis 255 pro Kanal) und nutzt somit den vollen Tonwertumfang. Auch YCbCr Farbmodelle verarbeitet der C27A750X korrekt, es treten keine Farbverfälschungen auf. Hier wird Videoleveln erreicht (Wertebereich 16 bis 235 pro Kanal). Im Gegensatz zum PC-Betrieb ist bei externer Zuspielung darauf zu achten, dass im OSD des Samsung C27A750X der HDMI-Schwarzwert auf „Normal“ eingestellt wird da die Einstellung „Gering“ ein massiver Verlust von Schwarzstufen zur Folge hat.

Monitor C27A750X Signallevel
Überprüfung des Signallevel am Samsung C27A750X.

Ein richtig abgestimmter Signallevel in der Zuspielung wird gerne unterschätzt, dabei ist das ein entscheidendes Kriterium für die korrekte Darstellung. Kommt es hier zu Abstimmungsproblemen resultiert dies entweder in einem stark reduzierten Tonwertumfang oder einem ausgewaschenen, matten Bild ohne volles Weiß und Schwarz.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!