Test TV Panasonic TX-55CRW734

0
1132

Einleitung

Curved-Fernseher liegen voll im Trend. Kein Wunder also, dass sich auch Panasonic als einer der letzten führenden TV-Hersteller dazu entschlossen hat, auf den Zug aufzuspringen. Dabei standen schon von Beginn an drei Modellreihen für praktisch jedes Budget zur Auswahl. Ob der mittelpreisige TX-55CRW734 aus der Prime-Serie die Kurve kriegt, verrät unser nachfolgender Test.

Panasonic Tx 55crw734 Fernseher Einleitung1
Panasonic TX-55CRW734 im Test: Ultra-HD-Fernseher mit 55 Zoll Bilddiagonale im dezenten Curved-Design.

Wirklich aussagekräftig ist die Beschreibung auf der Produktseite von Panasonic im Internet nicht gerade, stehen hier doch die „authentischen Materialien“ und das „leicht geschwungene Design“ im Vordergrund.

De facto bietet der TX-55CRW734 mehr als nur oberflächlichen Charme: Zu seinen Highlights gehören neben dem Display mit vierfacher Full-HD-Auflösung und vollflächiger Hintergrundbeleuchtung auch die praktische TV-over-IP-Technik sowie das Firefox-Betriebssystem. Online bekommt man den 55-Zöller bereits für unter 1.500 Euro.

Panasonic Tx 55crw734 Fernseher Einleitung2
Panasonic bietet die Fernseher der CRW734-Serie mit einer Bilddiagonale von 55 oder 65 Zoll an. Die weit außen montierten Standfüße erfordern eine breite Stellfläche.

Ausstattung

Im Vergleich zu manchen Mitstreitern hält sich der TX-55CRW734 optisch vornehm zurück, wirkt aber keinesfalls langweilig. Der 139 Zentimeter große Bildschirm steht auf zwei kleinen winkelförmigen Metallfüßen, die jedoch weit außen angebracht sind und die Stellfläche daher mindestens 104 Zentimeter breit sein sollte; beim 65-Zöller entsprechend mehr. Mittels einer optionalen Halterung kann der Fernseher auch an der Wand aufgehängt werden.

Besonders praktisch ist hier, dass man sowohl von unten als auch von der Seite an die Schnittstellen herankommt. Das Anschlussfeld könnte allerdings reichhaltiger bestückt sein: Zur Auswahl stehen lediglich drei HDMI-Eingänge (immerhin alle 4K/60p- und HDCP-2.2-kompatibel); auf den Twin-Tuner verzichtet Panasonic sogar komplett, was in dieser Preisklasse eher unüblich ist. Die 3D-Funktion fiel ebenfalls dem Rotstift zum Opfer, weshalb sich Filmfreunde mit 2D-Streifen begnügen müssen.

Panasonic Tx 55crw734 Fernseher Ausstattung1
Der Panasonic TX-55CRW734 zeigt sich in schlichter Eleganz.

An der Technik wurde offensichtlich nicht gespart. So verfügt der TX-55CRW734 als einer der wenigen Fernseher über eine vollflächige LED-Hintergrundbeleuchtung inklusive Local-Dimming, was eine bessere Kontrastwiedergabe und Bildhomogenität verspricht.

Die Backlight Motion Rate von 1.000 Hertz verspricht im Zusammenspiel mit der „Intelligent Frame Creation“ eine saubere Bewegungsdarstellung. Erweiterte Farbräume bleiben aber den teureren Modellen vorbehalten.

Nicht so die eingangs erwähnte TV-over-IP-Technik: Der eingebaute Client ermöglicht den Empfang von Sat-, Kabel und DVB-T(2)-Signalen über das Heimnetzwerk, so dass TV-Programme auch in Räumen ohne Antennenbuchse angesehen werden können.

Panasonic Tx 55crw734 Fernseher Ausstattung2
Der TX-55CRW734 verfügt über eine Rückseite aus Metall beziehungsweise Blech. Die Anschlüsse sind gut zugänglich; es gibt sogar einen SD-Kartenslot für den Mediaplayer. Ein vierter HDMI-Eingang und ein Twin-Tuner hätten allerdings nicht geschadet.

Bedienung

Bedientechnisch unterscheidet sich der TX-55CRW734 nicht von seinen flachen Geschwistern. So kommt als Betriebssystem das bewährte Firefox OS zum Einsatz, das dank der aufgeräumten Benutzeroberfläche und des Quad-Core-Pro-Prozessors eine intuitive, flüssige Navigation ermöglicht.

Der Startbildschirm ist individualisierbar, um beispielsweise direkt auf häufig genutzte Anwendungen sowie Lieblingssender zugreifen zu können. Ambitionierte Cineasten bekommen außerdem ein detailliertes Farbmanagement an die Hand. Das eigentliche Gerätemenü bildet allerdings einen harten Kontrast zum Firefox OS, erfordern die zusammenhängenden Seiten doch eine gewisse Eingewöhnung.

Panasonic Tx 55crw734 Fernseher Bedienung1
Vorbildlich: Panasonics Farbmanagement gestattet eine separate Anpassung des Farbtons, der Sättigung und der Luminanz (Helligkeit) für jede Farbe.

Gespart hat Panasonic an den Fernbedienungen: Gehört bei den bisher getesteten TV-Geräten des Herstellers zusätzlich der Touchpad-Controller mit Sprachsteuerung zum Lieferumfang, liegt dem Curved-Modell allein der klassische Signalgeber ohne besondere Funktionen bei. Die Tasten am Cursorfeld liegen recht nah beieinander, weshalb man sich gelegentlich vertippt – eine Beleuchtung gibt es übrigens nicht.

Panasonic Tx 55crw734 Fernseher Bedienung2
Alleinige Kontrolle: Anders als die teureren Modellen wird der TX-55CRW734 nur mit der klassischen Fernbedienung ohne Tastenbeleuchtung ausgeliefert; auf den Touchpad-Controller muss man wohl oder übel verzichten.

Multimedia

Selbstverständlich wartet der TX-55CRW734 auch mit einem ordentlichen Smart-TV-Angebot auf: Neben einem über USB, SD-Speicherkarten und Netzwerk fütterbaren Mediaplayer zur Wiedergabe eigener Dateien integriert Panasonic zahlreiche Online-Dienste in das Firefox-Betriebssystem.

Im Videobereich ist die Auswahl besonders groß, da neben YouTube alle namhaften Videotheken zur Verfügung stehen – von Amazon Instant Video und Netflix über Maxdome und Watchever bis hin zu Wuaki.tv. Auf soziale Netzwerke und Mini-Spiele muss man natürlich nicht verzichten. Der von Computern bekannte Firefox-Web-Browser rundet das Angebot ab.

Panasonic Tx 55crw734 Fernseher Multimedia
Vorinstalliert: Das Firefox-Betriebssystem gestattet bereits ab Werk direkten Zugriff auf die beliebtesten Online-Videotheken; über den „Apps Market“ können zahlreiche weitere Internet-Dienste heruntergeladen werden. Die HDMI-CEC-Steuerung „Viera Link“ ließ sich zum Testzeitpunkt nicht über den Startbildschirm aufrufen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!