Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell 2407WFP-HC Teil 4


Neben den Videoeingängen sind auf der Rückseite auch zwei der insgesamt vier USB-Anschlüsse vorhanden. Außerdem befindet sich links vom Standfuß ein Stromanschluss für die separat erhältliche Lautsprecherleiste und der Netzstecker für den Dell 2407WFP-HC selbst.

Auf der linken Seite des Monitors sind der Kartenleser und zwei weitere USB-Anschlüsse platziert. Sämtliche Anschlüsse sind – auch dank der Ergonomiefunktionen – sehr gut erreichbar und gut beschriftet. Im Folgenden haben wir die Geschwindigkeit des 4-fach-USB-Hubs getestet.

Hierzu sei gesagt, dass die auf den Screenshots zu sehenden Werte auf einen Bug der verwendeten Bluetooth-Maus MX1000 Laser zurückzuführen sind, die aus diesem Grunde nur mit 80 Hz anstelle der Windows-üblichen 125 Hz abgefragt wird. Dass die durchschnittliche Abtastrate trotzdem ca. 125 Hz beträgt, liegt an regelmäßigen Ausreißern von bis zu 1000 Hz.

Links Abfragerate am Mainboard, rechts am Dell 2407WFP-HC.

Wie auf den Screenshots oben zu sehen, liegt die Abtastrate direkt am Mainboard und am USB-Anschluss des Dell 2407WFP-HC auf demselben Niveau von 80 Hz. Mit einer anderen USB-Maus sind auch höhere Abfrageraten am Monitoranschluss möglich. Allerdings ist die Abfragerate dann nicht so konstant, wie direkt am Mainboard, d.h. sie schwankt stark zwischen sehr niedrigen und extrem hohen Frequenzen, während sie direkt am PC bei konstanten 125 Hz liegt.

Bedienung und OSD

Der Dell 2407WFP-HC wird mit sechs großzügigen Tasten am Rahmen rechts unten bedient. Links neben den Tasten zeigen Leuchtziffern die Nummer des gerade verwendeten Eingangs an. Zusätzlich wird beim Eingangswechsel eine Info auf dem Display angezeigt, die aber auch abschaltbar ist. Eine zusätzliche Software zur Einstellung des TFTs wird von Dell nicht angeboten.

Angenehme Größe, deutliche Beschriftung und dennoch schmaler Rahmen – Dell sorgt für guten Bedienkomfort, ohne die Optik störend zu beeinträchtigen.

Mit dem HC-Modell sind nun auch die Plus- und Minus-Taste mit direkt anwählbaren Funktionen belegt. "Minus" ruft die Kontrast- und Helligkeitseinstellung auf und "Plus" ermöglicht bei analogem Bildsignal die automatische Anpassung auf Knopfdruck. Die Kontrasteinstellung ist übrigens auch im digitalen Modus verfügbar, was beim Vorgänger noch nicht der Fall war.

Die LEDs leuchten im Betrieb dezent grün, im Standby leuchtet die Powertaste Gelb-Orange. Die Helligkeit der LEDs ist nicht zu hoch und somit nicht störend im Betrieb.

Das Menü des Dell 2407WFP-HC ist optisch ein Schmankerl und sehr übersichtlich aufgemacht. Dafür ist die Bedienung noch teilweise zu umständlich und verlangt viele Klicks. Außerdem werden Einstellungsbalken grundsätzlich mit 100 Schritten abgebildet, was das Nachvollziehen von Einstellungen schwieriger macht, da bei den Farbkanälen und der Helligkeit 256 Stufen zugrunde liegen.

Es wird also dann ein Wert bis zu drei Klicks lang angezeigt, bevor die Ziffer zum nächsthöheren oder niedrigeren Wert wechselt. Im Folgenden finden Sie Bilder und Erklärungen zum OSD des Dell 2407WFP-HC.

Die auf den Bildern sichtbaren Einstellungen entsprechen denen nach unserer Kalibration auf sRGB und sind mit Vorsicht zu genießen, weil durch die Kalibration zwar die Bildtemperatur korrigiert wird, die Darstellung von Verläufen sich aber gleichzeitig verschlechtert.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!