Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell 2407WFP-HC

Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre / 5 Jahre (kostenpflichtig)
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2):Klasse II
Panelgröße: 24"
Pixelgröße [mm]: 0.270
Standardauflösung: 1.920 x 1.200
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 518 x 324 / 610
Videoeingang, Stecker: 1 x D-Sub analog, 1 x DVI-D digital, 1 x S-Video, 1 x Video (Cinch), 1 x Component Video (YPrPb)
Bildfrequenz [Hz]: 56 - 75 (60 Hz bei 1.920 x 1.200)
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 30 - 81 / 28 - 165
Farbmodi Preset/User: 3 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Ja / Ja
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: DVI-D-Kabel, Sub-D-Kabel, Netzkabel, CD, Quickstart-Guide
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 585 x 388-560 x 195 (Querformat)
Gewicht [kg]: 8,3
Prüfzeichen: TÜV/GS, TÜV/CS, VCCI, CE, PCT, MIC, UL/cUL, FCC, CCC, HG, NOM, NYCE, ENERGY STAR
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: - / < 2 / < 1
Getestet: 10.09.2007
Bewertung:  
Bildstabilität: ++ (digital) ++ (analog)
Blickwinkelabhängigkeit: ++
Kontrasthöhe: ++
Farbraum: ++
Subjektiver Bildeindruck: +
Graustufenauflösung: +
Helligkeitsverteilung: +
Interpoliertes Bild: ++
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: ++
Bedienung/OSD: +
Geeignet für Gelegenheitsspieler: +
Geeignet für Hardcorespieler: +/-
Geeignet für DVD/Video: ++
Preis [incl. MWSt. in Euro]: 700,00

++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Einleitung

Mehr Farben dank neuartiger Hintergrundbeleuchtung – das soll den Dell 2407WFP mit dem Zusatz HC gegenüber seinem Vorgänger ohne Zusatz auszeichnen. Ansonsten hat sich auf dem Datenblatt nur bei der Helligkeit etwas getan, welche um 50 cd/m² niedriger ist als beim Dell 2407WFP nonHC.

Spannend wird es aber erst in der Praxis. Wir haben den Dell 2407WFP-HC nicht nur genauestens unter die Lupe genommen, sondern konnten ihn auch direkt mit der offiziell nicht mehr erhältlichen Vorgängerversion der Revision 4 vergleichen.

Zugleich mit der Einführung des HC-Modells hat Dell auch den Preis wieder kräftig angehoben. Ob der erweiterte Farbraum den Preisunterschied von derzeit rund 80 bis 150 Euro bei diversen Onlinehändlern im Vergleich zum Vorgänger rechtfertigt, klärt unser Test.

Das Testsystem setzt sich aus einem auf 3.200 Mhz getakteten Core2Duo E4300 und einer XFX Geforce 8800GTS Extreme sowie 2 Gigabyte RAM zusammen. Alle Tests, bis auf die Überprüfung der analogen Bildstabilität, haben wir am DVI-Eingang des Dell 2407WFP-HC ermittelt.

Lieferumfang

Im Lieferumfang ist – von Kabeln für die Videoanschlüsse abgesehen – alles enthalten, was zum Sofort-Loslegen nötig ist. Das D-Sub-Kabel ist sogar bereits in den Monitor eingestöpselt. Weil wir den DVI-Eingang nutzen wollen, ersetzen wir es mit dem enthaltenen DVI-Kabel.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!