Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo S2431WH-GY Teil 7


Eizo setzt auf Bewährtes, denn das OSD wurde in den letzten Jahren innerhalb der verschiedenen Modellreihen weder optisch, noch in der Navigationsstruktur sichtbar verändert. Vorteilhaft ist sicherlich die klare Struktur des Menüs, während Optik und die notwendigen Einzelklicks bis zum Ergebnis, sicherlich noch optimierungsfähig sind.

Bildparameter (nur im Analogbetrieb verfügbar)

Hinter diesem Menüpunkt sind die automatische Bildanpassung, die Korrektur von vertikalen Balken (Clock), die Korrektur von Flackern und Unschärfe (Phase) und die Veränderung der Bildposition möglich. Zusätzlich kann der Signalausgangsbereich verändert werden und Zeichen/Linien über die Funktion Glätten optimiert werden.

Eizo bietet 5 vordefinierte Modi an: Custom (benutzerdefiniert), sRGB, Text, Picture (Bild) und Movie (Film). Der jeweilige Modus kann bequem über die Taste ausgewählt werden. Nach Drücken der Taste öffnet sich das OSD Menü und es können weitere Optimierungen vorgenommen werden.

Farbe

Unter diesem Menüpunkt können verschiedene Bildparameter geändert und optimiert werden. Entscheidend dafür welche Parameter geändert werden können, ist der jeweilige Anzeigemodus. Der Modus Custom bietet die umfangreichsten Einstellmöglichkeiten. Es können folgende Werte verändert werden: Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur, Gamma, Sättigung, Farbton und die Gain-Einstellung (RGB).

Außerdem können die Standardwerte wieder hergestellt werden. Vor dem Zurücksetzen muss dieser Schritt allerdings nochmals bestätigt werden. Somit sind irrtümliche Veränderungen ausgeschlossen.

Alle Werte werden in Prozent angegeben. Leider entspricht ein Tastenklick nicht automatisch dem Wert 1 %. So sind beispielsweise für die Helligkeitsveränderung jeweils zwei Klicks notwendig um den jeweiligen Wert um 1 % zu erhöhen oder zu verringern. Bei den Gain Einstellungen für RGB sind es dagegen 2 bis 3 Klicks, bis eine Veränderung erkennbar ist.

Leider sind bei den anderen Modi nicht alle Werte veränderbar. Im Modus sRGB kann nur die Helligkeit verändert werden, während unter Picture (Bild) und Movie (Film) zusätzlich noch Kontrast, Farbtemperatur, Sättigung und Farbton verändert werden können. Im Text Modus fehlt lediglich die Gain-Einstellung (RGB), wie bei allen anderen Modi. Lediglich im Custom Modus können die Werte für rot, grün und blau verändert werden.

PowerManager

Hier stellen Sie den Energiesparmodus ein oder aus.

 << < 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!