Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Iiyama ProLite B2409HDS-1 Teil 2


Optik und Mechanik

Trotz seines schlichten Auftretens macht der iiyama ProLite B2409HDS einen sehr eleganten Eindruck. Das gesamte Gehäuse besteht aus mattem, anthrazitfarbenem Kunststoff. Nur der obere Teil der höhenverstellbaren Standsäule ist mit glänzendem Klavierlack überzogen, was dem 24-Zöller eine besondere Note verleiht. Optische Spielereien sucht man beim iiyama ProLite B2409HDS vergebens.

Frontalansicht des Iiyama B2409HDS.

Das gesamte Gehäuse hinterlässt einen soliden Eindruck. Positiv: Der robuste Kunststoff ist unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken oder kleinen Kratzern. Weder knirscht und knarzt es hier, noch lässt sich etwas irgendwie verbiegen. Das Panel ist sauber in das Gehäuse eingsetzt worden.

Rückseitige Ansicht des Iiyama B2409HDS.

Die Rückseite ist aus einem Guss und eher praktisch gestaltet. Unter dem großen Wulst befindet sich das integrierte Netzteil. Genau mittig darauf ist die VESA 100-Verschraubung untergebracht, an der auch der mitgelieferte Standfuß befestigt ist.

Alternativ können hier auch Wandhalterungen oder andere Standfüße angebracht werden. Die Tiefe des Monitors beträgt ohne Standfuß etwa 7 cm.

Links ist die VESA 100 Verschraubung zu erkennen und rechts das Neigegelenk des Monitorarms.

Der Rahmen ist an den Seiten und oben mit 2 cm recht schmal gehalten, so dass eine Mehrschirmkonstellation durchaus möglich ist. Unten misst er an der breitesten Stelle 2,4 cm.

Links: Die Modellbezeichnung in der linken oberen Ecke. Rechts: Die Kabelführung besteht aus einem einfachen Plastikhaken, der an der Standsäule befestigt ist.

Der Drehteller des iiyama ProLite B2409HDS besitzt einen schweren Metallkern, was dem Monitor genügend Standfestigkeit verleiht. Mit einem Durchmesser von 25 cm benötigt er zwar etwas Platz, hält den Bildschirm aber beim Verstellen jederzeit sicher auf seinem Platz.

Der Standfuß (Oberseite links, Unterseite rechts). Das Drehgelenk arbeitet flüssig, bietet aber genügend Wiederstand.

Auf dem Drehteller lässt sich der Monitor fast einmal um die eigene Achse drehen (340°).

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!