Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron W2363V Teil 3


Großzügig dimensionierte Belüftungsschlitze.

Der W2363V gab im Test bei Werkseinstellung zunächst keinerlei Geräusch von sich. Unterhalb eines Helligkeitswertes von 90 Prozent - also in nahezu allen üblichen Betriebszuständen - stellte sich jedoch ein leises Summen ein, das in ruhiger Umgebung durchaus gut zu hören war. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer großen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen EU-Richtlinie
k.A. 43,8 W k.A.
42,0 W 41,8 W k.A.
k.A. 30,0 W k.A.
k.A. 21,0 W k.A.
max 1,4 W 1,3 W 2,0 W
max 1,0 W 0,6 W 1,0 W

TN-Bildschirme sind beim Stromverbrauch üblicherweise deutlich sparsamer als solche mit PVA- oder IPS-Panel. Die Herstellerangabe von 42 Watt (typisch) für den W2363V erscheint zunächst relativ hoch. Unsere Messung bestätigt diesen Wert für die Werkseinstellung, die allerdings angesichts der voreingestellten Helligkeit von 100 Prozent nicht künstlich geschönt ist. Manche Hersteller geben den typischen Stromverbrauch z.B. bei 75 Prozent Helligkeit an, um werbewirksamere Verbrauchswerte nennen zu können.

Jede Änderung der Helligkeit wirkt sich beim W2363V auf den Stromverbrauch aus, deshalb konsumiert der LG W2363V bei der empfohlenen Arbeitsplatzhelligkeit von 140 cd/m² nur noch 30,0 Watt. Als stromsparend kann der W2363V damit nicht gelten, aber für einen 23 Zoll TN-Monitor mit CCFL-Hintergrundbeleuchtung sind die Verbrauchswerte noch gut.

Im Standby-Modus zeigt das Strommessgerät sparsame 1,3 Watt an, ausgeschaltet sind es immer noch 0,6 Watt. Die Vorschriften der aktuellen EU-Richtlinie für den Standby-Verbrauch sind mit diesen Werten erfüllt, dennoch sollte der Monitor im ausgeschalteten Zustand besser gar keinen Strom verbrauchen. Insgesamt sind die Verbrauchsangaben des Herstellers sehr genau.

Anschlüsse

Der LG W2363V bietet mit 1 x DVI und 2 x HDMI gleich drei digitale Signaleingänge an. Hinzu kommt noch der analoge VGA-Anschluss, eine 3,5 mm Klinkenbuchse als Audioeingang für den DVI-Betrieb, sowie ein Komponenten-Eingang mit 5 Cinch-Buchsen z.B. für einen DVD-Player ohne HDMI.

Anschlüsse an der Rückseite.

Somit können neben dem PC am DVI-Anschluss noch zwei HDMI-Zuspieler dauerhaft angeschlossen bleiben, ohne dass ein Umstöpseln nötig wäre - das ist schon eine vorbildliche Ausstattung, die man eher selten findet. Die beiden HDMI-Eingänge kennzeichnet LG allerdings mit dem Hinweis "für AV-Geräte optimiert, keine Unterstützung für PC".

Die beiden HDMI-Eingänge wurden nicht an der Rückseite, sondern seitlich links eingebaut. Für den schnellen Anschluss einer Spielekonsole sind sie damit leichter zu erreichen, als wenn man an die Rückseite des (nicht drehbaren) Monitors gelangen müsste. Bei dauerhaftem Anschluss sollte man hier aber weiße Kabel verwenden und sie stramm nach hinten führen, um den optischen Eindruck nicht durch seitlich abstehende Kabel zu stören.

Optisch gelungen und dazu noch praktisch ist der Kopfhörerausgang, der am linken Ende des schwarzen Balkens unterhalb des Panels eingebaut wurde (3,5 mm Klinkenbuchse). Die Stromversorgung erfolgt über den üblichen Kaltgerätestecker. Eine Kabelführung ist nicht vorhanden.

Links: Seitlich eingebaute HDMI-Anschlüsse und rechts: Gelungener Ausgang für den Kopfhörer.

Bedienung

Die acht Bedientasten des LG W2363V sind rechts am unteren Bildschirmrahmen angeordnet. Sie arbeiten mit etwas Gewöhnung sauber, aber als berührungsempfindliche Elemente natürlich ohne jeden Druckpunkt. In der frontalen Draufsicht ist nur die dezente Beschriftung sichtbar. Dies sieht gut aus, und dennoch lassen sich die Tasten gut bedienen - solange man die Beschriftung lesen kann. Im Dunkeln hat man dann seine liebe Mühe, die richtige Taste zu erwischen. Einen Tastendruck quittiert der Monitor mit einem leisen Piepsen.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!