Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ RL2450HT (b) Teil 7


Latenzzeit

Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Beim RL2450HT messen wir eine sehr kurze Signalverzögerung von nur 1,9 Millisekunden. Bis zur Soll-Helligkeit vergehen dann im Durchschnitt nur weitere 2,3 Millisekunden, auch die mittlere Gesamtlatenz fällt daher mit insgesamt 4,2 Millisekunden sehr kurz aus.

Backlight

Die LED-Hintergrundbeleuchtung des BenQ RL2450HT ist PWM-gesteuert, bei einer Helligkeitseinstellung unterhalb von 100 Prozent, werden kurze Dunkelzeiten eingelegt. Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz messen wir eine erfreulich hohe Schaltfrequenz von 360 Hz.

Da der Monitor recht hell ist, muss der Helligkeitsregler auf 31 (von 100) zurückgenommen werden, damit ergibt sich ein nicht ganz so ergonomisches Tastverhältnis von nur 52 Prozent. Dennoch dürften hier nur noch wenige sehr empfindliche Menschen ein Backlight-Flimmern wahrnehmen können.

Das Backlight ist PWM-gesteuert.

Subjektive Beurteilung

Im praktischen Test mit verschiedenen Spielen konnten keine negativen Effekte beobachtet werden, so dass der Monitor zusammen mit der sehr kurzen Reaktionszeit auch Hardcoregamern empfohlen werden kann. Die Messergebnisse sind mit denen des BenQ XL2420T vergleichbar, allerdings bietet dieser zusätzlich noch einen 120 Hz Betrieb an.

Der RTS-Modus erfüllt seinen Zweck und zeigt durch relativ extrem gewählte Voreinstellungen Inhalte deutlicher an, als man es normalerweise gewöhnt ist. Die Bildqualität leidet aber spürbar unter diesen Einstellungen, so dass der Modus wirklich nur bei Spielen einsetzen werden sollte, wo es auf Übersicht und nicht auf eine schöne Darstellungen ankommt.

Sound

Lautsprecher besitzt der Monitor nicht, er kann Audiosignale, die über den HDMI Anschluss zugespielt werden, aber über einen Kopfhörer wiedergeben. Die Lautstärke lässt sich in den Stufen 0 bis 100 regeln oder auch komplett stumm schalten.

DVD und Video

Die nachfolgenden Tests haben wir mit einem Blu-Ray-Player, den wir per HDMI-Kabel verbunden haben, durchgeführt. Der Monitor besitzt weder einen TV-Tuner noch eine Bild-in-Bild-Funktion oder andere Eigenschaften, wodurch er in diesem Bereich punkten könnte. 50 Hz konnte der Monitor darstellen, bei einem erzwungenen 24 Hz Signal wurde aber nur eine Fehlermeldung ausgegeben.

50 Hz Darstellung

Fehlermeldung bei 24 Hz.

Der vorhandene Filmmodus kann im Demomodus dem Standardprofil gegenüber gestellt werden, wodurch bei geteiltem Bildschirm besser eingeschätzt werden kann, welcher Modus einem für den Filmgenuss mehr zusagt. Die 16:9 Auflösung ist im Filmbereich ein Vorteil, die Lichthöfe im unteren Bereich und der schlechte Blickwinkel trübt den Genuss allerdings.

Overscan

Die Overscan-Option kann nur ein- oder ausgeschaltet werden, weitere Einstellmöglichkeiten sind nicht vorhanden. Da bei der Einschaltung ein relativ großer Bereich abgeschnitten wird, dürfte der Modus in der Praxis kaum hilfreich sein.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!