Warning: include(/kunden/182668_80636/prad/include/code/monitore.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5

Warning: include() [function.include]: Failed opening '/kunden/182668_80636/prad/include/code/monitore.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/lib/php') in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5
Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ GW2760HS

Einleitung

Mit dem GW2760HS bietet BenQ einen LED-Monitor mit dem mittlerweile nur noch sehr selten anzutreffenden AMVA-Panel an. Nur diese Panelart ermöglicht sehr hohe Kontrastwiedergaben wie die angegebenen 3000:1. Der Monitor bietet zudem ein 16:9 Verhältnis mit 1.920 x 1.080 Pixeln und eine Helligkeit von 300 cd/m² an. Mit einer angegebenen Reaktionszeit von nur vier Millisekunden könnte er zudem auch für Spieler interessant sein.

Punkten möchte das Gerät außerdem mit eingebauten Lautsprechern, die zusammen mit dem HDMI-Anschluss das Gerät auch für den Multimediabereich fit machen. Auf die im PC Bereich üblicheren VGA- und DVI-Anschlüsse muss ebenfalls nicht verzichtet werden. Ein geringer Stromverbrauch soll das Paket abrunden.

Beachtet werden sollte, das sich neben der von uns getesteten HS Version auch eine GW2760HM Variante auf dem Markt befindet, die von uns ebenfalls schon getestet wurde. Diese Version besitzt einen breiteren Rahme, ist auch etwas tiefer und schwerer sowie verfügt über einen höheren Kontrastwert. Der wichtigste Unterschied ist allerdings, dass der GW2760HS auf die nicht besonders augenfreundliche PWM-Steuerung verzichtet, mit der die Helligkeit reduziert wird. Somit ist der 27 Zoll Monitor komplett flimmerfrei.

Lieferumfang

Geliefert wir der BenQ GW2760HS in einem schmalen Karton in dem zwei Styroporteile den Monitor und das Zubehör voneinander trennen.

Mitgeliefertes Zubehör.

Mitgeliefert wird das Stromkabel und ein HDMI-Kabel, außerdem eine Schnellanleitung, Garantiebestimmungen und eine CD auf der sich das ausführliche Handbuch und Treiber für den Monitor befinden.

Optik und Mechanik

Vor dem Betrieb des Monitors muss der Standfuß befestigt werden. Dieser besteht aus zwei Teilen die per Hand miteinander verschraubt werden können. Diese Kombination wird dann an dem eigentlichen Monitor befestigt.

Hands on BenQ GW2760HS (Video)

Für diesen Schritt ist zwingend ein Schraubenzieher notwendig, so dass eine Montage ohne Werkzeug nicht möglich ist. Der Standfuß besteht aus der im Monitorbereich häufig anzutreffenden spiegelnden Klavierlackoptik. Dieser hält den GW2760HS sicher an seinem Platz, ein Drehen ist aber leider nicht möglich.

Zweiteiliger nicht drehbarerer Standfuß.

Der Rahmen des Monitors wurde aus dem gleichen spiegelenden Material gestaltet. Auffällig ist der sehr dünne seitliche Rahmen von nur knapp zwölf Millimetern. Dies ist keine optische Täuschung, im Betrieb reicht das Bild tatsächlich bis an die Kante des Rahmens heran. Mit der schlichten eleganten Optik lässt sich der Monitor daher in vielen Bereichen einsetzten und eignet sich zudem sehr gute für einen Multi-Monitorbetrieb.

Frontansicht mit sehr schmalem Rahmen.

Die Rückseite des Monitors wurde bis auf einen schmalen Streifen matt gehalten. Erkennbar ist der deutlich erhöhte mittlere Bereich hinter dem sich die meiste Technik, die Anschlüsse und die VESA100 Bohrungen befinden. Erkennbar sind im unteren linken Bereich zudem die mechanischen Tasten zur Steuerung des OSDs. Eine Kabelführung besitzt das Gerät nicht.

Matte Rückseite mit VESA100 Bohrungen.

Der Standfuß bietet bis auf das Verstellen der Neigung leider keine Einstelloptionen an. Er kann weder gedreht noch in der Höhe verstellt oder im Pivotmodus betrieben werden. Der Abstand vom Schreibtisch zur unteren Monitorkante beträgt damit immer etwa neun Zentimeter, was aufgrund der Größe des Gerätes für einige Nutzer schon zu hoch sein könnte.

Nicht veränderbare Höhe des Monitors.

Wie bereits angesprochen lässt sich nur die Neigung anpassen. Möglich sind maximal fünf Grad nach vorne und 15 Grad nach hinten. Der Einstellbereich fällt damit relativ gering aus.

Größter Neigungswinkel nach vorne und hinten.

Die Verarbeitungsqualität des BenQ GW2760HS ist gut. Die Optik elegant und minimalistisch, allerdings muss die Klavierlackoptik gemocht werden. Der Standfuß fällt dagegen nicht positiv auf, da so gut wie keine Verstellmöglichkeiten angeboten werden. Durch die vorhandenen VESA100 Bohrungen kann aber ein alternativer Standfuß befestigt werden.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!