Warning: include(/kunden/182668_80636/prad/include/code/monitore.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5

Warning: include() [function.include]: Failed opening '/kunden/182668_80636/prad/include/code/monitore.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/lib/php') in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5
Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron 27EA83-D

Einleitung

Mit dem 27EA83-D stößt LG in das Prosumer-Segment vor. Das neue Spitzenmodell des koreanischen Herstellers verbaut ein 27-Zoll großes AH-IPS Panel aus eigenem Haus, das bereits im DELL U2713H überzeugen konnte und mit 2560x1440 Pixeln sehr fein auflöst.

Ganz dem aktuellen Trend entsprechend besteht die Hintergrundbeleuchtung aus seitlich verbauten LEDs. Ihren speziellen Eigenschaften verdankt der Bildschirm seinen hohen Farbumfang, der eine unabdingbare Voraussetzung für farbsicheres Arbeiten jenseits von sRGB ist.

Zwei vorkalibrierte Bildmodi versprechen eine präzise Reproduktion von sRGB- und AdobeRGB-Inhalten auch in nicht farbmanagementfähiger Umgebung. LG stattet den 27EA83-D darüber hinaus mit einer programmierbaren LUT aus. Sie speichert Tonwerttransformationen, die im Rahmen einer Kalibration mit der beiliegenden Software True Color Pro und geeignetem Messgerät ermittelt wurden.

Der LG 27EA83-D (Foto: LG).

Eine Ausgleichsfunktion zur Verbesserung der Bildhomogenität wird von LG nicht beworben. Unsere Tests zeigen jedoch, dass eine entsprechende Umsetzung in den meisten Betriebszuständen aktiv ist.

Testumgebung

Farbmessgeräte: X-Rite i1 Pro, X-Rite DTP94
Grafikkarte: EVGA GeForce GTX670
Software: iColor Display 3.8.5.1, UDACT, CCalc 2.0 (Inhouse-Vermessungstool), True Color Pro 2.7.3
Externe Zuspieler: Lumagen RadianceXD, iScan VP50, OPPO BDP-93

Lieferumfang

LG liefert den 27EA83-D mit DVI-D, DisplayPort-, USB- und Netzkabel aus. Das vollständige Benutzerhandbuch sowie die Software True Color Pro zur Hardwarekalibration befinden sich auf der beigelegten CD. Ein Kalibrationsreport informiert über die Werksabstimmung. Da der Bildschirm nicht über ein internes Netzteil verfügt, wird eine externe Variante mitgeliefert.

Hands on LG 27EA83-D (Video von Julian Schiemann)

Optik und Mechanik

Mit dem schlichten und schnörkellosen Gehäuse unterstreicht LG den semiprofessionellen Anspruch des 27EA83-D. Es besteht größtenteils aus dunklem Kunststoff. Einen farblichen Akzent setzt das silberne Standbein, das im Gegensatz zum Standfuß bereits vormontiert ist. Das externe Netzteil kann auf der Rückseite einfach eingehakt werden.

Der LG 27EA83-D.

Der Rahmen ist etwa 2 cm breit und ahmt mit seiner gebürsteten Optik eloxiertes und gefärbtes Aluminium nach. In der Tiefe beansprucht das Gehäuse ohne Standfuß rund 3,8 cm. Nach seiner Montage werden gut 22 cm benötigt.

Die Höhenverstellung im Detail.

Die Verarbeitungsqualität ist gut, aber nicht überragend. Zwischen Panel und Rahmen können wir etwas ungleichmäßige Spaltmaße ausmachen. Alle anderen Bestandteile des Gehäuses sind dagegen sauber zusammengefügt.

Das filigrane Standbein aus Aluminium führt leider zu einer recht wackeligen und wenig verwindungssteifen Gesamtkonstruktion. Beherztes Tippen auf der Tastatur versetzt den Bildschirm in Schwingung, und beim Anschließen von Signalquellen sollte man ihn mit einer Hand fixieren.

LG 27EA83-D in der niedrigsten Stellung ...

... und in der höchsten Stellung.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!