Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 23MB35PY-B Teil 8


DVD und Video

Der 23MB35PY verfügt über keinen HDMI-Eingang, so dass Video-Zuspieler wie Blu-Ray-Player, HDTV-Empfänger und Spielekonsolen nur über eine Adapter-Lösung angeschlossen werden können.

Der Monitor besitzt zudem keine Spiele- oder Film-Modi, was für einen Büro-Monitor auch nicht unbedingt erforderlich ist. Wir haben den Monitor im Werkszustand getestet, der einen guten Bildeindruck mit weitgehend natürlichen Hauttönen vermittelt. Nur selten macht sich ein leichter Gelbstich bemerkbar. Die Einschränkungen im Farbraumumfang fallen meist nicht stärker ins Gewicht.

Die Durchzeichnung von hellen und dunklen Bildszenen ist gut. Schwarzwert und Kontrast wirken in manchen Szenen jedoch weniger intensiv, was beim Vorhandensein eines Filmmodus häufig besser zur Geltung kommt. Schnelle Szenen werden etwas schwammig, aber ordentlich wiedergegeben. Nachzieheffekte bei schnellen Szenen treten nicht auf.

Die Blickwinkelabhängigkeit von IPS-Panels ist bekanntermaßen gering, auch wenn aus seitlicher Perspektive der silberfarbene IPS-Glow-Effekt zum Tragen kommen kann. Damit wirken insbesondere helle Weiß- und sehr tiefe Schwarztöne leicht silbern ergraut, was beim Filmgenuss für auch für weiter außen sitzende Personen keine gravierende Einschränkung darstellen sollte.

Skalierung und Deinterlacing

In der Werkseinstellung zeigt der 23MB35PY alle Auflösungen in voller Bildschirmgröße. SD-Material in 5:4 und Filmmaterial in 4:3-Auflösung können über das OSD-Menü seitengerecht wiedergegeben werden. Eine nichtskalierte 1:1-Wiedergabe ist nicht möglich.

Mit progressivem Material kommt der 23MB35PY überwiegend gut zurecht. Und auch die Ergebnisse mit 3:2-Signalen können sich sehen lassen, auch wenn hier Mikroruckler erkennbar sind. Auch bei den in Europa verbreiteten PAL 2:2-Signalen werden Moiré-Effekte sichtbar und das Bild wirkt bei leicht bewegten Texturen unruhiger.

Overscan

Eine Overscan-Option ist im OSD des 23MB35PY nicht vorhanden, so dass Filmmaterial nicht beschnitten abgespielt werden kann.

Farbmodelle und Signallevel

Der LG 23MB35PY verarbeitet nur digitale RGB-Signale und verfügt über keinen HDMI-Eingang. Über einen DVI-Adapter zugespielte Videosignale mit reduziertem Signalumfang (RGB 16-235) wurden mit der erforderlichen Tonwertspreizung korrekt wiedergegeben.


Bewertung
+
++
+
+/-
++
+
++
+
+/-
+/-
++
+
+
+/-
+
++
++
++
+
+
+/-
+
173,20 €
++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Datenblatt

Diskussion im Forum


Fazit

Mit dem 23MB35PY hat LG einen vorkalibrierten Business-Monitor in schlicht schwarzem Design, der ergonomisch keine Wünsche offen lässt und auch ohne die Kalibration mit einem Kolorimeter bereits ein farbverbindliches Arbeiten ermöglicht. Lediglich die begrenzte sRGB-Farbraumabdeckung von 92 % und die befriedigende Bildhomogenität bei Helligkeit und Schwarzbild schränken die Nutzung für mehr als den Amateurbereich aus.

Im Büro sind meist jedoch andere Werte entscheidend, wie das ergonomische Design und die langzeitige Nutzung des Bildschirms. Hier hat LG mit der Einführung eines augenschonenden Lesemodus und mit dem flimmerfreien LED-Backlight die Bedürfnisse empfindsamer Menschen erfüllt. Dabei stellt LG durch die geringe Wärmeentwicklung des Backlights eine lange Nutzungsdauer des Panels in Aussicht, auch wenn der Energieverbrauch im Vergleich zu aktuellen Geräten nur zufriedenstellend ausfällt.

Einen sehr guten Eindruck hinterlässt das IPS-Panel bei der Blickwinkelstabilität und auch bei den Reaktionszeiten, die den Monitor für Gelegenheitsspieler und Gamer interessant werden lassen. Der FullHD-Monitor zeigt sich mit seinem blickwinkelstabilen IPS-Panel unerwartet reaktionsschnell und bietet solide Leistungen zu einem guten Preis.

Gesamturteil: GUT


 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 

3 Kommentare vorhanden


Hallo,

ist der Monitor aufgrund des IPS-Panels besser als
der LG 24GM77-B?

Laut eurem Testbericht deckt der GM77-B mehr Farbraum ab, was mich bei einem TN-Panel wundert.

Gruß

Andi
Besser wobei? Für eine Konkrete Beratung bitte unser Forum nutzen.
Besser beim Farbraum und Bildqualität.

Ich kann aber gerne noch einen Thread im Forum erstellen. ;-)

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!