Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP EliteDisplay S270c Teil 7


Bildhomogenität

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität beim weißen Testbild.

Wir untersuchen die Bildhomogenität anhand von vier Testbildern (Weiß, Neutraltöne mit 75 %, 50 %, 25 % Helligkeit), die wir an 15 Punkten vermessen. Daraus resultieren die gemittelte Helligkeitsabweichung in Prozent und das ebenfalls gemittelte Delta C (also die Buntheitsdifferenz) in Bezug auf den jeweils zentral gemessenen Wert.

Die durchschnittliche Abweichung der Helligkeit in Bezug zum gemessenen Wert in der Bildmitte ist mit 9,4 % ein befriedigendes Ergebnis. Die linke Bildhälfte weicht dabei insgesamt stärker ab, als die rechte. Hier ist auch der maximale Wert mit 17,95 % in der linken oberen Ecke zu finden. Zur Sichtbarkeitsgrenze von 20 % ist dieser aber noch hinreichend weit entfernt, was ebenfalls ein befriedigendes Resultat darstellt.

Die Farbreinheit erlangt sogar ein gutes Ergebnis mit einem durchschnittlichen Delta C von 1,48 und einem Maximum von 2,60.

Coating

Die Oberflächenbeschichtung des Panels (Coating) hat auf die visuelle Beurteilung von Bildschärfe, Kontrast und Fremdlichtempfindlichkeit einen großen Einfluss. Wir untersuchen das Coating mit dem Mikroskop und zeigen die Oberfläche des Panels (vorderste Folie) in extremer Vergrößerung.

Das Coating des HP EliteDisplay S270c (linkes Foto).

Mikroskopischer Blick auf die Subpixel, mit Fokus auf die Bildschirmoberfläche: Der HP besitzt eine spiegelnde (glare) Oberfläche. Zudem ist das Pixelraster bei dieser Bildschirmgröße auch ohne Vergrößerung deutlich sichtbar.

Blickwinkel

Das Foto zeigt den Bildschirm des S270c bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 75 Grad und vertikalen von +60 und -45 Grad. Seitlich lässt der Kontrast ab etwa 40 Grad nach und das Bild wird heller. Die bunten Farben bleiben rechts stabil, einzig die hellgrauen Töne erhalten wieder den blassrosafarbenen Stich, der anschließend in Ocker übergeht.

Vertikal lässt von oben gesehen bei etwa 30 Grad und von unten bei etwa 20 Grad ebenso der Kontrast nach und das Bild wirkt verwaschen. Auch hier erfahren einige hellgraue Farbtöne die besagte Verfärbung wie bei horizontalem Blickwinkel.

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Interpolation

Die Interpolationsfähigkeit eines Monitors ist ein sehr wichtiger Aspekt, da es immer noch unzählige Programme und Spieleklassiker gibt, die mit der HD-Auflösung nichts anfangen können.

Die Bildsteuerung lässt zwei Optionen zu, wenn das zugespielte Bild abseits des nativen Seitenverhältnisses von 16:9 liegt. Man kann wählen zwischen "Bildschirmfüllend" und "Entspricht Seitenverhältnis". Die erste Option streckt das Bild bis zum Rand mit schwarzen Balken oben und unten. Die zweite Option zeigt das Bild in einem Fenster seitengerecht.

Bei 16:9-Material ist keine Auswahl möglich und die Option wird ausgegraut dargestellt. Bei einigen Auflösungen verhält sich der S270c etwas eigensinnig, da er sie erst gar nicht annimmt und kurzerhand in eine für ihn passende Auflösung abändert. Das geschieht etwa bei der Auflösung 1.360 x 768 Pixel. Diese wird laut OSD-Info kurzerhand in 1.440 x 900 Pixel abgeändert. Warum die Elektronik jedoch eine Auflösung mit dem nativen Seitenverhältnis abändert und dafür ein Seitenverhältnis von 16:10 wählt, ist nicht ganz verständlich.

Der Bildschärferegler wirkt auch am digitalen Eingang und ist in einer Skala von "weich" über Ebene 2-6 bis "scharf" wählbar. Vorausgewählt ist "Ebene 4"; dieser Wert ist in der nativen Auflösung auch ideal gewählt und zeigt weder Farbsäume noch Doppelkonturen. Bei kleineren Auflösungen hat die Einstellung "scharf" durchaus Sinn, da die weichen Ränder, die aufgrund der zusätzlich eingefügten grauen Pixel entstehen, wieder schärfer erscheinen.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!