Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S34E790C Teil 10


Begnügt man sich bei externer Zuspielung mit dem 16:9-Format, zeigt der Samsung S34E790C bei der Skalierung kaum Schwächen. Die HD-Auflösungen 720p und 1.080p skaliert der S34E790C erwartungsgemäß einwandfrei auf die volle Bildhöhe. Auch 1.080i- und 24-Hz-Wiedergabe verliefen im Test problemlos. Lediglich die 576p-Wiedergabe war etwas schwach. Bereits das Menübild des BD-Players wirkte merklich unscharf. Das hier gefragte 5:4-Seitenverhältnis wird zudem im AV-Modus nicht angeboten.

Leider führt das zur Freischaltung sinnvollerer Bildformate notwendige Umschalten auf den AV-Modus auch zu anderen "Optimierungen". Wechselt man in den AV-Modus, wird auch automatisch auf den Bildmodus "Dynamisch" umgeschaltet. Dieser Modus ist aus unserer Sicht schlichtweg unbrauchbar: Die Farbtemperatur ist viel zu kühl, die Farben sind übersättigt, das Bild wirkt insgesamt zu dunkel, und dunkle Bildbereiche versumpfen völlig bis zur Unkenntlichkeit.

Das Umschalten auf andere Bildmodi ist nach wie vor möglich, allerdings ist nicht klar, ob im Hintergrund auch andere Parameter verändert worden sind, die sich manuell nicht vollständig korrigieren lassen. Im Gegensatz zum PC führt der Standardmodus im AV-Modus zu viel zu rötlichen Hauttönen. Recht passabel ist erwartungsgemäß der Filmmodus, allerdings gehen Hauttöne und bestimmte Szenen hier teilweise zur sehr in Richtung Gelb.

Allerdings ist "passabel" auch nicht ganz das, was man von "einem Samsung" in dieser Preisklasse erwartet. Da sich mit manueller Justierarbeit sicher noch einiges herausholen lässt, erhält der Samsung S34E790C in der Wertung für die externe Zuspielung gerade noch ein zufriedenstellend.

Overscan, Farbmodelle und Signallevel

Eine Option zur Aktivierung beziehungsweise Regulierung eines Overscans konnten wir im OSD des S34E790C nicht finden. Zumindest der HDMI-Schwarzwert lässt sich in den Bildeinstellungen anpassen.


Bewertung
++
+/-
++
+/-
++
++
+
++
+
+/-
+
++
+/-
+/-
+
+
+
+
+/-
++
+/-
+
731,86 €
++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Datenblatt

Diskussion im Forum


Fazit

Gebogene Displays (Curved) sind derzeit noch Exoten, könnten aber doch bald zum Standard werden. Sie bieten vor allem bei sehr großen Displays einen spürbaren funktionalen Mehrwert. Der Samsung S34E790C ist hier mit seinem extrabreiten 34 Zoll-Display der starken 3000R-Wölbung ein erstklassiger Vertreter, der mit einem eleganten Design, einer robusten, hochwertigen Verarbeitung und einer intuitiven Bedienung zu überzeugen weiß.

Vor allem für Filme und Spiele im 21:9-Format ist der S34E790C geradezu prädestiniert. Durch die Extrabreite in Verbindung mit der Wölbung entsteht ein fantastischer Bildeindruck, der den Betrachter tief in das Geschehen hineinzieht. Etwas enttäuscht hat uns die eher mäßige Performance bei externer Zuspielung. PC- und Mac-Nutzer braucht das aber nicht zu interessieren, hier ist die Filmwiedergabe auch aufgrund des ausgezeichneten Kontrastverhältnisses hervorragend. Dort kann der S34E790C aufgrund seiner guten Reaktionszeiten nicht nur Gelegenheitsspieler begeistern.

Dabei bietet der S34E790C aber auch viel Platz für normale Office-Arbeiten mit mehreren Fenstern. Wer viel mit Panoramafotos arbeitet, wird den S34E790C lieben. Aber auch bei der normalen Fotobearbeitung müssen Seitenleisten jetzt nicht mehr ständig ausgeblendet werden, um ein größere Bild zu erhalten. Zudem lässt sich der S34E790C gut kalibrieren und bietet dann eine 99-%-Abdeckung des sRGB-Farbraums. Die gleiche Präzision und Stabilität wie bei einem dedizierten Grafikmonitor darf man aber nicht erwarten.

Die Blickwinkelneutralität des S34E790C liegt zwar nicht auf dem Niveau eines IPS-Panels, ist aber dennoch völlig ausreichend, solange man alleine davor sitzt. Das gilt nicht nur für Spiele, sondern durchaus auch für die Fotobearbeitung. Allerdings zahlt man für den Samsung S34E790C auch einen sicher gerechtfertigten, aber dennoch stolzen Preis. Für die Hälfte bekommt man auch ein System mit zwei Standard-24"-Monitoren, mit denen zumindest das Arbeiten im Büro noch effizienter ist. Den besonderen Bildeindruck des Samsung S34E790C bekommt man damit aber nicht.

Gesamturteil: GUT


 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 

2 Kommentare vorhanden


Hallo
Als Spieler(ausschließlich Strategie) bin ich an einem Curved um ab 30" interessiert.Leider sind alle getesteten nur zufriedenstellen bei "Hartcorezocken"(HCZ) gewertet. (Ich verstehe unter HCZ stundenlangesspielen).
An was liegt das?
Bei diesem Test irritiert im Fazit der Satz "Vor allem für Filme und Spiele im 21:9-Format ist der S34E790C geradezu prädestiniert." In der Wertung steht aber nur + bzw +/-.
Gibte es eine Übersicht welche Grafikkarte ich für einen Monitor min. benötige? (Ähnlich einer Systemvoraussetzung.)
Vielen Dank für Eure Tests. Sehr übersichtlich & informativ. Auch die Kaufberatung und Monitorsuche sind ausgezeichnet.
Danke & Grüße aus LE
Also unter Hardcore verstehen wir insbesondere Gaming auf Profi Niveau und zwar mit sehr schnellen Shooter- oder Rennspielen.

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!