Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 34UC79G-B Teil 12


Farbmodelle und Signallevel

Der LG 34UC79G-B kann durch die Option "Bild->Bildanpassung->Schwarzwert" über HDMI an den richtigen Schwarzwert angepasst werden. In den Werkseinstellungen ist "Hoch" vorausgewählt und zeigt Videomaterial falsch mit PC-Level (RGB 0-255) an. Hier muss händisch auf "Tief" umgestellt werden, was Videolevel (RGB 16-235) bezeichnet.

Da das Display über HDMI 2.0 verfügt, bekommen ältere Player anscheinend Probleme mit dem Farbmodell. Entweder muss am Player "RGB" ausgewählt werden, da YCbCr 4:2:2 und YCbCr 4:4:4 mit eigenartigen Farben wiedergegeben werden, oder aber man aktiviert die Option "Allgemein->HDMI->Kompatibilitätsmodus->Ein". Dann werden auch diese Farbmodelle richtig verarbeitet und angezeigt.

Alten BD-Playern muss aufgrund von HDMI 2.0 über den Kompatibilitätsmodus unter die Arme gegriffen werden


Bewertung
+
+/-
++
+
+
+
+
++
+/-
+/-
+/-
+
+/-
-
+
++
+/-
++
+
+
+
+
616,60 €
++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Datenblatt

Diskussion im Forum


Fazit

Insgesamt fallen die Ergebnisse des LG 34UC79G-B etwas überschaubarer aus, als es der Werbetext anfangs vermuten lässt, der ihn als "ultimatives Gaming-Display" ankündigt. Doch von Anfang an.

Der LG 34UC79G-B wirkt durch das riesige 83 cm breite Panel auf dem Schreibtisch sehr dominant, doch durch das rahmenlose Design und den V-förmigen Fuß dabei keinesfalls klobig. Durch das schwarze Design mit den roten Details ist das Display eher sportlich als elegant. Auch Verarbeitung und Mechanik sind auf einem hohen Niveau. Die ergonomischen Funktionen sind aufgrund der Größe des Displays natürlich begrenzt. Ein Swivel-Modus (seitliche Drehung) wäre aber durchaus möglich gewesen.

Bildtechnisch überrascht das Display mit einem ungewöhnlich hohen Kontrastverhältnis von 1400:1, kommt bei der Homogenität aber nicht über eine befriedigende Bewertung hinaus. Der sRGB-Farbraum wird mit 92 Prozent gut abgedeckt, und nach einer Kalibrierung gelingt es sogar, die im Werkszustand mäßige Farbabstimmung in eine gute zurechtzurücken, so dass auch Hobbyfotografen einen Blick riskieren können. Dem entgegen kommt der sehr gute Workflow, der mit solch einem breiten Display hervorragend gelingt.

Für Cineasten ist der LG 34UC79G-B erste Wahl. Zum einen bietet er eine 24-Hz-Unterstützung, zum anderen werden die meisten aktuellen Filme durch die Option "Cinema1" bildschirmfüllend ohne lästige Balken und ohne Verzerrung angezeigt und erwecken bei einer Tüte Popcorn den Eindruck eines Kinobesuchs. Die minimale Einschränkung bei einigen hellen Grautönen, die ins Hellblaue gehen, fällt dabei nur wenig bis gar nicht auf.

LG bewirbt das Testgerät aber vorrangig als Gaming-Display. Hier kann es aber nicht auf ganzer Linie überzeugen. Schnell bewegte Bilder werden bei niedrigen Aktualisierungsraten recht unscharf dargestellt. Außerdem fällt ein unterschwelliges Flackern auf. Sicherlich ist das Bild bei anderen Monitoren dann auch nicht mehr schön anzusehen, doch wirkt es beim LG 34UC79G-B nochmals weicher. Durch die geringe Auflösung ist es bei einer schnellen Grafikkarte aber noch möglich, den niedrigen Aktualisierungsraten aus dem Weg zu gehen. Richtig wohl fühlt sich das Display erst bei den hohen Aktualisierungsraten. Hier zeigt das Modell ein sehr schön klares, scharfes und flüssiges Bild, wie es sich für einen 144-Hz-Monitor gehört. Wir würden gerne berichten, dass FreeSync direkt ohne Einschränkungen seinen Dienst verrichtete. Dem war leider wieder nicht so, denn zunächst musste der Grafiktreiber de- und neu installiert werden, damit ein Effekt oberhalb 60 Hz einsetzte. Danach arbeitete FreeSync allerdings einwandfrei. Trotzdem benötigt die Funktion einfach zu viel Aufmerksamkeit. Die mit Spannung erwartete Option "1ms Blur Reduktion" erzeugt allerdings nur im Werbetext eine positive Reaktion und enttäuschte uns, da sie neben einer Abdunkelung des Bildes keinen Nutzen aufweisen kann.

Zusammenfassend sind es die guten Allround-Fähigkeiten, die den LG 34UC79G-B auf eine gute Bewertung bringen. Im Spielbetrieb gibt es hingegen noch Luft nach oben. Der Preis geht aufgrund des breiten Nutzungsspektrums in Ordnung. Deswegen erhält der LG 34UC79G-B eine Kaufempfehlung.

Gesamturteil: GUT


 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!