Warning: include(/kunden/182668_80636/prad) [function.include]: failed to open stream: Success in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5

Warning: include() [function.include]: Failed opening '/kunden/182668_80636/prad' for inclusion (include_path='.:/usr/local/lib/php') in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5
Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 27MB35PH-B

Einleitung

Mit dem LG 27MB35PH-B haben wir diesmal einen ausgewiesenen Business-Monitor im Test. Darunter kann man natürlich viel verstehen. Der LG 27MB35PH-B dürfte sich aber in erster Linie an kostenorientiert denkende Einkäufer richten, die eine Vielzahl an Arbeitsplätzen anforderungsgerecht, aber auch möglichst günstig ausstatten wollen.

Möglicherweise wird der LG 27MB35PH-B aber auch zum Geheimtipp für preisbewusste Privatleute, denn bei einem Online-Preis von 219 EUR (zum Zeitpunkt der Testerstellung) hat er doch einiges zu bieten. Für eine ordentliche Sichtfläche sorgt das Full-HD-Panel mit einer 27-Zoll-Diagonalen. Dabei wird sogar ein IPS-Panel verwendet, das eine gute Blickwinkelneutralität verspricht und bereits ab Werk farbkalibriert geliefert wird.

Um auch in einem langen Arbeitsalltag die Augen zu schonen und die Produktivität nicht zu begrenzen, sorgt das eingebaute Flicker-safe-System für eine automatische Flimmerreduktion. Einen ähnlichen Zweck verfolgt der eingebaute Reader-Mode, der die Blauanteile reduziert und optimale Lesebedingungen schaffen soll. Das schont vor allem beim intensiven Arbeiten mit Texten und Tabellen die Augen und sorgt für längere Konzentration.

Trotz des geringen Preises sind umfangreiche Ergonomiefunktionen an Bord, und bei einer Lebensdauer von bis zu 50.000 Betriebsstunden wird die hohe Energieeffizienz des LG 27MB35PH-B auch den Finanzvorstand erfreuen.

Hands on Video LG 27MB35PH-B

Lieferumfang

Der Lieferumfang ist bei diesem Preis schon erstaunlich großzügig. Enthalten sind ein VGA- und ein DVI-Kabel, ein Plastik-Clip für das Kabelmanagement und eine CD. Darauf sind Handbücher, Treiber und Zusatz-Software zu finden. Beim Handbuch wurde allerdings etwas an der Übersetzung gespart. Ansonsten ist alles auf dem hohen Niveau, das man von LG gewohnt ist.

Ordentlicher Lieferumfang

Optik und Mechanik

Die Montage ist an sich einfach, hat aber auch ein paar Tücken. Das Standbein ist bereits fest verschraubt vormontiert, lediglich der Fuß muss noch aufgeschoben und mit einer Schraube fixiert werden. Die war bei unserem Testgerät aber etwas zu kurz, und es war etwas mühsam, sie tatsächlich in das Gewinde zu bekommen.

Die Konstruktion von Standbein und -fuß macht einen sehr kostenoptimierten Eindruck, erfüllt aber letztendlich ihren Zweck

Im Standbein ist ein Drehteller integriert. Das ermöglicht eine Drehung beinahe vollständig um die eigene Achse. Da auf ein Kugellager verzichtet wurde, ist das Ganze allerdings etwas "knarzig".

Ansichten: vorne und hinten in der höchsten Stellung

Ansichten: vorne und hinten in der niedrigsten Stellung

Besser gefällt das Kunststoffgehäuse des Displays. Das Finish wirkt nicht ganz so edel wie bei höherwertigen Geräten von LG. Ansonsten macht es aber einen robusten und pflegeleichten Eindruck und braucht sich auch optisch nicht zu verstecken.

Ansichten: Drehung nach links und rechts

Hinsichtlich Ergonomiefunktionen hat der LG 27MB35PH praktisch alles zu bieten, was man sich wünschen kann: Höhenverstellung (13 cm), Drehung (355 Grad), Neigung (+35 bis -5 Grad) und Pivot-Darstellung.

Ansichten: seitlich, Neigungswinkel und Pivot-Stellung

Der Umfang der Ergonomie-Funktionen ist damit sehr gut, lediglich bei der Umsetzungsqualität bleiben Wünsche offen.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

1 Kommentar vorhanden


Ein "ausgewiesener Busines-Monitor" mit einem Full HD Panel, mit dem man nicht einmal ein DIN A4 Dokument vernünftig darstellen kann ohne den ganzen Monitor zu verdrehen, finde ich schon ziemlich gewagt. 1920 x 1200 Pixel wären da wohl sinnvoller.
Es ist mir ein Rätsel warum das 16:10 Format ausgestorben ist. Wenigsten gibt es bei mobilen Geräten seit neuestem Displays mit einem Seitenverhältnis von 3:2. Das fände ich für Monitore zum ARBEITEN ebenfalls hilfreich.

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!