Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 43UD79-B

Preis-Leistungs-Knüller LG "Maximus" 43UD79-B der Gigant unter den PC-Monitoren im Test

Einleitung

Groß, größer, Maximus: wer häufig am PC sitzt und mit vielen Fenstern arbeitet, träumt insgeheim eigentlich stets von noch mehr Arbeitsfläche. LG macht diesen Traum mit dem LG 43UD79-B jetzt wahr. Das Gerät bietet mit seiner gigantischen 42,5-Zoll-Bilddiagonalen eine Desktop-Arbeitsfläche, die gleich vier Monitoren mit 21,5 Zoll entspricht. Für eine scharfe und blickwinkelneutrale Darstellung sorgt das matte IPS-Panel mit seiner 4K-UHD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) im 16:9-Format.

So üppig wie die Arbeitsfläche präsentiert sich auch die Anschlussvielfalt auf der Rückseite des LG 43UD79-B. Vier HDMI-Anschlüsse (zweimal HDMI 2.0, zweimal HDMI 1.4), ein DisplayPort (Version 1.2) sowie ein moderner USB-Typ-C-Anschluss erlauben maximale Flexibilität beim Arbeiten mit unterschiedlichen Quellen. Die beiden HDMI-2.0-Eingänge, der DisplayPort und der USB-Typ-C-Anschluss unterstützen eine 4K-UHD-Auflösung mit 60 Hz Bildwiederholrate. Dank des aktuellen HDCP-2.2-Kopierschutzstandards können auch kommende Zuspielergenerationen mit 4K-UHD-Unterstützung mit dem Display genutzt werden.

Um die riesige Arbeitsfläche optimal nützen zu können, sind umfangreiche PiP-/-PbP-Funktionen an Bord, die sich dank der beiliegenden Fernbedienung auch aus der Distanz steuern lassen. Ferner werden die Bordmittel von Windows zur Bildschirmaufteilung durch die ebenfalls beiliegende On-Screen-Control-Software in der neuesten Version 2.0 erweitert. Aktuelle Börsenkurse, laufendes TV-Programm, Internetrecherche und Berechnungen im Excel-Sheet – aus unterschiedlichen Quellen gleichzeitig in mehreren Fenstern mit unterschiedlicher Deckkraft dargestellt – sind für den Maximus LG 43UD79-B kein Problem. Und das alles ohne Kompromisse bei der Lesbarkeit und unabhängig vom Blickwinkel.

Doch da ist noch mehr: Zwei-USB-3.0-Anschlüsse mit Quick Charge erlauben das schnelle Aufladen von Smartphones und Tablets. Mac- und Windows-PC können über die Dual-Controller-Funktion am selben Monitor angeschlossen und mit nur einer Maus und Tastatur bedient werden. Stereolautsprecher mit jeweils 10 Watt ersetzen separate Boxen auf dem Schreibtisch und sind für Multimedia-Anwendungen, den abendlichen Filmgenuss oder eine spontane Gaming-Session geeignet. Dazu sind auch spezielle Gaming-Features an Bord.

Der LG 43UD79-B ist ab sofort online und im Fachhandel verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 799,00 EUR. Knapp darunter – für 768 EUR – haben wir ihn bereits im Handel gesichtet.

Hands on zum LG "Maximus" 43UD79

Lieferumfang

Angesichts des Preises fällt auch der Lieferumfang ungewöhnlich groß aus. Mit DisplayPort und HDMI sind nicht nur die wichtigsten Kabel enthalten. Neben einem Clip zum Bündeln der Kabel sind auch eine Fernbedienung und ein RS-232C-Adapter beigelegt. Die CD enthält das Handbuch in mehreren Sprachen, Treiber und Standardprofil sowie die Zusatz-Software "On Screen Control". Wie von LG gewohnt, ist das Handbuch ausgesprochen nutzerfreundlich illustriert und verständlich geschrieben.

Großzügiger Lieferumfang

Optik und Mechanik

Die Montage ist beim LG 43UD79 zwar nicht werkzeugfrei, aber dennoch sehr flott erledigt. Das Standbein wird auf der Rückseite eingehakt, mit vier Schrauben fixiert und die verbleibende Öffnung mit einer Abdeckplatte verschlossen. Zum Schluss wird noch der Standfuß auf das Standbein aufgesteckt und mit einer Flügelschraube festgeschraubt – fertig.

Die Montage haben wir nur deshalb hier etwas ausführlicher bebildert, weil man so gut erkennen kann, dass innen überall massive Alukerne verwendet wurden.

Montage des Standbeins: Einhaken und festschrauben

Montage des Standbeins: Abdeckplatte und Alukern

Montage des Standbeins: Aufsetzen des Standfußes

LG 43UD79-B "Maximus" kommt also – trotz des erstaunlich günstigen Preises – auch bei den verwendeten Materialien recht hochwertig daher und steht auf dem Schreibtisch bombenfest. Mit einem Gewicht von knapp 16 kg und einer Breite von fast 1 Meter ist das Gerät zwar recht sperrig, aber zur Not auch für eine Person alleine immer noch transportabel – beispielsweise beim Wechsel von Konferenzräumen.

Das Design des LG 43UD79 ähnelt nicht nur aufgrund der Display-Größe mehr einem Fernseher als einem Computermonitor. Die Oberflache des Kunststoffgehäuses ist matt und wirkt auch dank der gewölbten Formgebung auf der Rückseite pflegeleicht. Ansonsten gibt sich der LG 43UD79 beim Design eher schlicht und lenkt durch nichts vom Bildinhalt ab.

Ansicht diagonal

Ansichten: vorne und hinten

Bei den Ergonomiefunktionen ist lediglich eine leichte Neigung von -5 bis +10 Grad möglich. Sie lässt sich angenehm leicht und sehr präzise einstellen.

Eine Pivot-Funktion wird hier sicher niemand erwarten. Mit der Möglichkeit zur Höhenverstellung und der seitlichen Drehung hätte sich LG aber von einem normalen TV-Gerät abheben können. Egal, ob man den LG 43UD79 am Schreibtisch, als TV-Ersatz oder im Konferenzraum nutzt, wären diese Funktionen bei einem so schweren und großen Gerät schon hilfreich.

Ansichten: seitlich, Neigungswinkel 0 und +10 Grad

Das Netzteil ist beim LG 43UD79 direkt im Gehäuse untergebracht. Entstehende Wärme wird über einen sehr dezenten Lüftungsschlitz auf der Rückseite oben abgeführt. Eine nennenswerte Erwärmung auf der Rückseite konnten wir auch nach längerem Betrieb mit voller Helligkeitsleistung nirgendwo feststellen.

Lüftungsschlitze

Zum Bündeln der Kabel kann am Standbein ein Kunststoff-Clip angebracht werden.

Standbein mit Clip zur Kabelführung

Technik

Betriebsgeräusch

Der Betrieb und die Belüftung des LG 43UD79 sind, so weit ersichtlich, unabhängig von der gewählten Helligkeitseinstellung völlig lautlos. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 70,0 W 62,1 W
Betrieb typisch k.A. -
140 cd/m² k.A. 43,0 W
Betrieb minimal k.A. 17,2 W
Energiesparmodus (Standby) < 0,5 W 0,3 W
Ausgeschaltet (Soft Off) < 0,3 W 0,2 W
Ausgeschaltet (Netzschalter) - -

*Messwerte ohne zusätzliche Verbraucher (Lautsprecher und USB)

LG nennt im Datenblatt einen Maximalverbrauch von 70 Watt. Nach unseren Messungen liegt der Maximalverbrauch mit 62,1 Watt sogar 11 Prozent darunter. Der Power-Button senkt den Verbrauch nahezu auf Null. Im Standby-Modus messen wir 0,3 Watt, die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden sehr gut eingehalten. Einen Netzschalter, um den Monitor komplett vom Stromnetz zu trennen, hat der LG 43UD79 nicht.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 43 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu ausgezeichneten 1,6 cd/W. Gerade für ein 4K-Gerät ist das ein ungewöhnlich guter Wert.

Anschlüsse

Der LG 43UD79-B "Maximus" zeigt auch bei den Anschlüssen ordentlich Muskeln. Gleich viermal HDMI (zweimal HDMI 2.0, zweimal HDMI 1.4), einmal DisplayPort (Version 1.2) sowie ein moderner USB-Typ-C-Anschluss erlauben maximale Flexibilität beim Arbeiten mit unterschiedlichen Quellen.

Die beiden HDMI-2.0-Eingänge, der DisplayPort und der USB-Typ-C-Anschluss unterstützen eine 4K-UHD-Auflösung mit 60 Hz Bildwiederholrate. Dank des aktuellen HDCP-2.2-Kopierschutzstandards können auch kommende Zuspielergenerationen mit 4K-UHD-Unterstützung mit dem Display genutzt werden.

Anschlussvielfalt des LG 43UD79-B auf der Gehäuserückseite

Bedienung

Die Bedienung des LG 43UD79 erfolgt über eine versteckte Vier-Wege-Taste. Sie ist mittig direkt unter dem LG-Logo angebracht und damit auch im Dunklen jederzeit leicht zu finden. Dank der zentrierten Anordnung und der Stabilität der Gesamtkonstruktion bleibt das Display auch bei Bedienung direkt am Gerät frei von lästigem Nachwackeln. In dem Erker der Joystick-Taste verbirgt sich aber zugleich noch ein Infrarotsensor, so dass der LG 43UD79 auch bequem aus der Entfernung mit der beiliegenden Fernbedienung gesteuert werden kann.

Bedienung mit bewährtem Joystick-Konzept und zusätzlicher Fernbedienung

1 2 3 4 5 > >>

2 Kommentare vorhanden


Das Bild http://www.prad.de/images/monitore/lg_43ud79-b/Latenz.jpg wird nicht gefunden, da es unter dem Namen http://www.prad.de/images/monitore/lg_43ud79-b/latenz.jpg auf dem Server liegt.
Danke für die Info, Fehler wurde behoben.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!