Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung C24FG70FQU Teil 7


Mit dem Schärferegler kann man recht gut entgegensteuern, wie auf den folgenden Bildern zu erkennen ist. So verschwindet zumindest der verwaschene Eindruck, und durch die Kontrasterhöhung entsteht zusätzlich der Eindruck von mehr Schärfe im Bild.

Testgrafik-Vergleich: Links 1280 x 720 ungeschärft, rechts 1280 x 720 geschärft

Text bereitet den meisten Monitoren mittlerweile keine Schwierigkeiten mehr. Auch bei der kleinen HD-Auflösung lässt sich Text in 7 Punkt und fetten Lettern ohne Probleme lesen. Hier ist auch keine Erhöhung der Schärfe notwendig.

Textwiedergabe: Links nativ, rechts 1280 x 720

Im Gegenteil wirkt sich die Erhöhung der Schärfe nachteilig auf das Schriftbild aus und setzt Doppelkonturen an die Buchstaben, was bei vergrößerter Bildansicht der nächsten Grafik sehr schön deutlich wird.

Textwiedergabe 1280 x 720 geschärft

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden – in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert. Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-Rite-i1-DisplayPro-Colorimeter und ein X-Rite-i1-Pro-Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Abdeckung des sRGB-Farbraums

Bei der Farbraumuntersuchung ermitteln wir zunächst die Abdeckung des sRGB-Farbraums. Hier liefert der Samsung C24FG70FQU vor und nach der Kalibration satte 99 %, was natürlich einer sehr guten Bewertung entspricht.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: Delta-E-Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, Delta-C-Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Farbmodus: Custom (Werkseinstellung)

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben: Bildmodus "Benutzerdefiniert", Gamma "Modus 1", Helligkeit 100 und Kontrast 75.

Im Werkszustand zeigt der Samsung C24FG70FQU mit einem durchschnittlichen Delta C von 1,55 und einer Range von 2,41 in beiden Fällen eine befriedigende Leistung. Die Farbtemperatur von 6600 K ist nur unbedeutend kühler als D65, und auch die Gammakurve nimmt für ein unkalibriertes Display einen ordentlichen Verlauf.

Graubalance in der Werkseinstellung

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich sRGB-Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung

Es existiert zwar ein dedizierter sRGB-Modus, der allerdings schlechtere Messwerte als im Werkszustand zeigt. Daher haben wir erneut die Grundeistellungen verwendet. Während logischerweise die Grauwerte und die Gammakurve nahezu die gleichen Werte aufweisen, zeigen die bunten Farben noch zu hohe Abweichungen mit einem durchschnittlichen Delta E94 von 3,0, was gerade noch einer befriedigenden Bewertung entspricht.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!