8K auf 32 Zoll: Dell Monitor UP3218K kostet 5.000 US-Dollar

0
46

Dells auf der diesjährigen CES angekündigter 32 Zoll Monitor UP3218K kann ab sofort in den USA vorbestellt werden. Jedoch muss man mit 5.000 US-Dollar schön kräftig in die Tasche greifen, um den Bildschirm mit einer Auflösung von 7680 × 4320 Bildpunkten, der sich mit großem Farbumfang in erster Linie an Profis richtet, zu erwerben. Die Pixeldichte beträgt enorme 280 DPI.

Neuer 8K-Monitor Dell UP3218K (Foto: Dell)

Der 400 cd/m² helle 8K-Monitor besitzt eine Reaktionszeit von 6 Millisekunden (grey-to-grey) und eine Bildwiederholfrequenz von 60 Hz. Das zum Einsatz kommende IPS-Panel soll angabegemäß 1,07 Milliarden Farben darstellen und den Adobe RGB-, sRGB- und Rec709-Farbraum komplett abdecken. Das für Filmproduktionen relevante DCI-P3-Farbspektrum deckt der Monitor laut Dell zu 98 Prozent, Rec2020 immerhin noch zu 80 Prozent ab. Die Farbtiefe pro RGB-Kanal soll 10 Bit betragen und das typische Kontrastverhältnis wird mit 1300:1 angegeben.

Dell sieht das Einsatzgebiet des Monitors im professionelle Anwenderbereich, zum Beispiel in der Filmindustrie, wo Spezialeffekte mit einer deutlich höheren Auflösung gerendert werden. Gamer dürften mit dem Monitor hingegen kaum etwas anfangen, alleine schon, weil keine derzeit verfügbare Grafikkarte flüssige Bildraten liefern könnte. Den professionellen Anspruch unterstreicht Dell mit einer werksseitigen, dokumentierten Kalibrierung und zahlreichen Ergonomiefunktionen. Der UP3218K kann in der Höhe, Neigung und Drehung verstellt werden und sogar die Drehung in den Portrait-Modus (Pivot) wird unterstützt.

Die hohe Auflösung erfordert den Anschluss an einen DisplayPort 1.4, Herstellerangaben zufolge arbeitet der Bildschirm ausschließlich auf Systemen mit Windows 7 oder neuer. Ein Audio-Line-Out und ein USB 3.0-Hub mit vier Ports sind ebenfalls verfügbar.

Die Auslieferung des 5.000 USD teuren UP3218K erfolgt laut Dell in den USA am 17. April. Wann man den Monitor in Deutschland erwerben kann, ist allerdings weiterhin unklar.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen