Acer P1-Serie: Neue Projektoren mit 3D-ready-Technologie

0
26

Mit den neuen Modellen P1120, P1220 und P1320W erweitert Acer sein Angebot an Projektoren für den preisbewussten Anwender. Starke Leistung und ein modernes Design mit glänzendem Gehäuse und dezenten Linien an den Seiten sollen auch anspruchsvolle Filmfans überzeugen. Gleichzeitig ermöglichen neueste Lampentechnologien, die hohe Bildhelligkeit von 2.700 ANSI Lumen und ein Kontrastverhältnis von 3.000:1 selbst bei Tageslicht exzellente Projektionen.

Acer P1-Serie: Neue Projektoren mit 3D-ready-Technologie (Bild: Acer)

Zahlreiche Schnittstellen, darunter ein HDM-Port, erlauben den bequemen Anschluss aller gängigen Home Entertainment-Geräte oder Notebooks für die problemlose Übertragung von HD Multimedia-Inhalten. Weitere Konnektivitätsoptionen stehen u.a. mit zwei D-Sub-Anschlüssen sowie Composite Video/RCA, S-Video (Mini DIN) und Component Video zur Verfügung.

Auflösungen von SVGA mit 800 x 600 Pixeln beim Acer P1120, XGA mit 1.024 x 768 Pixeln beim Acer P1220 und WXGA mit 1.280 x 800 Pixeln beim Acer P1320W sorgen für kontrastreiche Bilder in leuchtenden Farben. Der Acer P1320W besitzt darüber hinaus ein natives Seitenverhältnis von 16:10, das auf 4:3 und 16:9 umschaltbar ist. Die Modelle Acer P1120 und P1220 im nativen Verhältnis von 4:3 sind auf 16:9 umschaltbar. Mit ihrer optischen Gestaltung in glänzend schwarzer Klavierlack-Optik (Acer P1210, P1220) bzw. strahlendem Weiß (Acer P1320W) machen die leistungsstarken Projektoren auch im Hinblick auf das Design eine ausgesprochen gute Figur.

Steht keine weiße Projektionsfläche zur Verfügung, werden die Inhalte auch auf farbigen Flächen wie Tafeln oder Tapeten präzise dargestellt. Nach einer kurzen Auswahl der Wand- oder Tafelfarbe im Bildschirmmenü stimmt der Projektor die Darstellungen auf die gewünschte Fläche ab. Gleichzeitig unterstützt die vertikale Keystone-Korrektur von +/-40 Grad die Ausrichtung des Geräts. Vertikale Verzerrungen werden korrigiert, sodass unabhängig von der Position des Projektors die korrekten Bildproportionen gewahrt bleiben.

Selbst die Wiedergabe von 3D-Inhalten soll für die neuen Modelle Acer P1120, P1220 und P1320W kein Hindernis darstellen. Die 3D-ready-Technologie sorgt mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz für dreidimensionale Projektionen. Mit der True 24p-Funktion, die für die Beibehaltung der Originalqualität des Films sowie eine deutliche Verbesserung der Darstellungsqualität sorgt, können die Betrachter Filmerlebnisse wie im Kino genießen. Dabei sind Projektionen bis zu einer Diagonale von 762 cm möglich. Für eine adäquate Audiountermalung sorgen eingebaute Lautsprecher mit zwei Watt Leistung.

Bei Projektoren ohne DLP-Technologie kann die Farbqualität im Zeitverlauf nachlassen, was an einem Gelb- oder Grünstich der dargestellten Bilder erkennbar ist. Acer ColorSafe II, mit DLP-Technologie sowie die integrierte Acer Farbabgleichtechnologie sorgen für gleichbleibend dauerhaft natürliche Farbprojektionen.

Die Projektoren Acer P1120, P1220 und P1320W verfügen über eine Lampe mit einer Lebensdauer von bis zu 6.000 Stunden füund haben eine Garantie von 2 Jahren. Die neuen Projektoren sind ab Februar zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen (inkl. MwSt.) von 399,- Euro (Acer P1120), 579,- Euro (Acer P1220) bzw. 699,- Euro (Acer P1320W) im Handel erhältlich.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen