Acer X38P: Nano-IPS-Monitor mit UWQHD+ und 1 ms G2G (Update)

Der Gaming-Bildschirm verspricht G-Sync, DisplayHDR 400 und 175 Hz

0
2648

(Originalmeldung vom 02.12.2019, 11:39 Uhr) Ein großer chinesischer Online-Händler listet mit dem Predator X38P einen neuen Gaming-Monitor des Unternehmens Acer, der mit 37,5 Zoll und Nano-IPS-Panel aufwartet. Letzteres ist gewölbt (2300 R), löst mit 3840 x 1600 Bildpunkten (UWQHD+) auf, hat ein Kontrastverhältnis von 1000:1 und verspricht einen 1 ms schnellen Grau-zu-Grau-Wechsel, der wie bei anderen IPS-Displays vermutlich auf Kosten der Bildqualität gehen wird. Die Helligkeit wird mit 450 cd/m² angegeben und bringt dem Modell eine DisplayHDR-400-Zertifizierung ein.

Acer Predator X38 (Bild: Acer)
X38: 37,5-Zoll-Display mit Nano-IPS, UWQHD+, G-Sync und 175 Hz (Bild: Acer)

Der DCI-P3-Farbraum wird laut Datenblatt zu 98 Prozent abgedeckt. Der Delta-E-Wert beträgt unter 1. Spieler dürfen sich auf bis zu 175 Hz Bildwiederholfrequenz und natives G-Sync freuen, wobei abzuwarten bleibt, ob der X38P bereits via Firmware eine optionale Adaptive-Sync-Kompatibilität an Bord haben wird (siehe PRAD-News: NVIDIA: Künftige G-Sync-Monitore mit Adaptive Sync?). Als Anschlüsse werden HDMI, DisplayPort und USB 3.0 genannt. Zwei 7-Watt-Lautsprecher sind außerdem verbaut.

Für den Acer Predator X38P, der 2020 erscheinen soll, wird ein Strombedarf von 120 Watt genannt. Der chinesische Shop listet das Gerät für umgerechnet rund 1.718 Euro. Das scheint halbwegs valide, denn das direkte und sehr ähnlich ausgestattete Konkurrenzmodell LG 38GL950G-B wird von einigen deutschen Händlern für rund 2.000 Euro gelistet – und sollte nach letztem Stand eigentlich bis Jahresende verfügbar sein (siehe PRAD-News: LG: Gaming-IPS-Monitore mit 1 ms GtG-Reaktionszeit). (Quelle: TFT Central)

Nachtrag (06.01.2020, 13:34 Uhr): Passend zur anstehenden CES 2020 hat Acer das Modell nun offiziell angekündigt. Fast alle oben genannten Daten gelten hiermit als bestätigt, obschon in der Pressemitteilung kein Wort über das Panel verloren wird. Ergänzend sei anzumerken, dass der Bildschirm gedreht, geneigt und höhenverstellt werden kann. Einen Termin oder Preis für Deutschland bleibt der Hersteller noch schuldig – hierzulande wird das Produkt offenbar als X38 ohne P-Zusatz vermarktet.

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Amazon Blitzangebote

Monitore zu Bestpreisen bei Saturn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!