Acer XR382CKP: Nano-IPS-Monitor mit DisplayHDR 600 (Update)

Spieler dürfen sich offenbar auf UWQHD+, FreeSync Premium Pro, G-Sync-kompatibles Adaptive Sync und 160 Hz freuen

0
1732

(Originalmeldung vom 01.07.2020, 13:57 Uhr) Die Kollegen von DisplaySpecifications listen den neuen Gaming-Bildschirm Acer XR382CKP. Der 37,5-Zöller besitzt demnach ein Nano-IPS-Panel mit einer Auflösung von 3840 x 1600 Bildpunkten (UWQHD+). Die maximale native Bildwiederholfrequenz beträgt 144 Hz – via Übertaktung sind bis zu 160 Hz möglich. Darüber hinaus werden ein 1000:1-Kontrast, 10 Bit Farbtiefe (8 Bit + FRC) und eine DisplayHDR-600-Zertifizierung genannt.

Acer XR342CKP (Bild: Acer)
XR342CKP: Kleineres Schwestermodell des in dieser Meldung vorgestellten XR382CKP (Bild: Acer)

Laut dem inoffiziellen Datenblatt erzielt die Neuheit 1 ms Reaktionszeit. Ob damit der Grau-zu-Grau-Wechsel oder die wenig aussagekräftige MPRT („Moving Picture Response Time“) gemeint ist, bleibt vorerst unklar. Der DCI-P3-Farbraum wird zu 98 Prozent abgedeckt. Außerdem wird mit zwei integrierten 7-Watt-Lautsprechern und DTS-Unterstützung geworben. Gegen Tearing in Spielen sind G-Sync-kompatibles Adaptive Sync und anscheinend FreeSync Premium Pro (also mit LFC und HDR-Support) an Bord.

Schnittstellenseitig werden HDMI 2.0, DisplayPort 1.4, ein USB-3.0-Hub, ein Kopfhörerausgang sowie ein USB-C-Port mit DisplayPort-Alternate-Mode und 65 Watt Power-Delivery geboten. Des Weiteren gibt es Bild-in-Bild- und Bild-neben-Bild-Modi, einen Blaulichtfilter, eine Flicker-free-Technologie und eine VESA-Aufnahme (100 x 100 mm). Der Bildschirm lässt sich neigen und in der Höhe verstellen.

Der Acer XR382CKP ist mit 2300 R gekrümmt, hat einen angeblichen Strombedarf von 70 Watt und soll im Oktober 2020 erscheinen. Ob der Termin auch für den deutschen Markt gilt, bleibt abzuwarten. Das 2018 veröffentlichte Schwestermodell XR342CKP (34 Zoll, UWQHD, IPS, 1900 R, FreeSync Premium Pro, 100 Hz) kann oben erworben werden.

Nachtrag (15.07.2020, 11:56 Uhr): Ein großer chinesischer Händler hat nun einen XR383CKP in sein Sortiment aufgenommen, der ebenfalls für eine Verfügbarkeit ab Oktober 2020 gelistet wird und sich offenbar nur bei der Farbe des Standfußes von dem XR382CKP unterscheidet. Wahrscheinlich handelt es sich also um dasselbe Modell oder zumindest um sehr eng verwandte Geschwister. Der Verkaufspreis beträgt umgerechnet rund 1.633 Euro. (Quelle: TFT Central)

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!