Acer XV340CKP: UWQHD-IPS-Monitor mit 144 Hz und HDR10 (Update)

Der 34-Zöller bietet laut einem chinesischen Onlineshop G-Sync-kompatibles FreeSync

1
3850

(Originalmeldung vom 15.11.2019, 14:07 Uhr) Acer listet (wenn auch noch ohne korrekte Produktbilder) mit dem Nitro XV340CKP ein neues Gaming-Display, das auf IPS-Technologie und eine UWQHD-Auflösung (3440 x 1440 Pixel) setzt. Die offizielle Infolage zum 34-Zoll-Gerät ist davon abgesehen derzeit noch dünn: 144 Hz Bildwiederholfrequenz, FreeSync-Unterstützung und 1 ms MPRT („Moving Picture Response Time“) sind der oben verlinkten Produktseite zu entnehmen. Ein chinesischer Händler hat allerdings nähere Informationen, deren Wahrheitsgehalt natürlich fraglich ist.

Acer Nitro XV340CKP (Bild: Acer)
XV340CKP: 34-Zoll-Display mit IPS, UWQHD, 144 Hz, FreeSync und HDR10 (Bild: Acer)

Laut dem Onlineshop ist die genannte FreeSync-Funktionalität offiziell G-Sync-kompatibel. Darüber hinaus wird HDR10-Unterstützung in Aussicht gestellt, die wegen der ebenfalls angegebenen 300 cd/m² Leuchtdichte jedoch mäßig performen dürfte. Weitere Merkmale sind 99 Prozent sRGB-Farbraumabdeckung, 4 ms Reaktionszeit (Grau zu Grau), ein Kontrastverhältnis von (IPS-typischen) 1000:1 und zwei integrierte 3-Watt-Lautsprecher. Als Schnittstellen werden HDMI, DisplayPort und ein USB-3.0-Hub erwähnt.

Ob und wann in Europa mit dem 7,4 kg schweren Acer Nitro XV340CKP gerechnet werden darf, ist noch unbekannt. Auf dem asiatischen Markt wird der Monitor für umgerechnet rund 427 Euro gelistet. Vergleichbare Konkurrenzmodelle sind der LG 34GK950F-B (Nano-IPS, DisplayHDR 400, 10 Bit, 144 Hz, FreeSync 2 HDR) und der Acer Predator X34P (IPS, 10 Bit, 120 Hz, G-Sync) – Bestellmöglichkeiten gibt es nachfolgend. (Quelle: TFT Central)

Nachtrag (27.01.2020, 11:54 Uhr): Acer hat zwischenzeitlich eine offizielle Produktseite online gestellt, wonach der XV340CKP geneigt werden kann und jeweils zwei HDMI- und DisplayPort-Eingänge besitzen wird. Die Helligkeit beträgt 250 cd/m², der Strombedarf in Betrieb 60 Watt. Als UVP gibt der Hersteller 599,99 US-Dollar an. Womöglich ist FreeSync Premium Pro (ehemals FreeSync 2 HDR) an Bord. Mit dem Erscheinen des Modells sei – zumindest in den USA – im 1. Quartal 2020 zu rechnen. (Quelle: Acer via PC Monitors)

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Monitore zu Bestpreisen bei Saturn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

1 KOMMENTAR

  1. hat ja lange genug gedauert (und dauert ja immer noch an): das Warten auf un-gekrümmte Displays größer 27-Zoll mit mehr als wqhd-Auflösung, knappen Latenzen und Wiederholraten größer-gleich 100Hz…
    …die auch bei Photobearbeitung zumindest nicht komplett „durchfallen“, wenn man sich mit dem nächsten Gerät einfach nur rundum verbessern möchte.

    Ich warte weiter geduldig?
    Bleibt mir ja kaum etwas anderes übrig!

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!