-->

Amazon-Deals: Acer KG251QJ, HP X27i und Lenovo G27q-20

Gleich drei Gaming-Bildschirme sind bei Amazon.de aktuell im Sonderangebot (Werbung)

Der deutsche Versandriese Amazon.de verkauft den spieletauglichen 27-Zoll-Monitor HP X27i zurzeit zum Sonderpreis von 284,90 Euro*. Bei Dritthändlern würden mindestens 56 Euro höhere Kosten anfallen. Das Gerät verfügt über ein IPS-Panel mit WQHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel), erzielt bis zu 144 Hz Bildwiederholfrequenz und greift auf FreeSync Premium als Anti-Tearing-Maßnahme zurück.

Lenovo G27q-20 (Bild: Lenovo)
Amazon.de gewährt Rabatt auf den Lenovo G27q-20 (Bild: Lenovo)

Auch der Lenovo G27q-20 ist für Gamer einen Blick wert. Der 27-Zöller kostet bei Amazon.de nur 239 Euro* und birgt somit ein Sparpotenzial von mindestens 60 Euro. Das verbaute IPS-Panel löst mit 2560 x 1440 Bildpunkten bei maximal 165 Hz auf, beherrscht sowohl FreeSync Premium als auch G-Sync-kompatibles Adaptive Sync und wird mit 10 Bit Farbtiefe (8 Bit + FRC) beworben.

Klar im unteren Budgetbereich angesiedelt ist der Gaming-Bildschirm Acer KG251QJ, den Amazon.de auf 159 Euro heruntergesetzt* hat. Käufer erhalten ein 24,5-Zoll-Modell mit TN+Film-Panel, Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel), bis zu 165 Hz Bildwiederholrate und FreeSync-Unterstützung. Auf USB-Anschlüsse wird verzichtet. Außerdem kann das Display lediglich geneigt werden.

Weitere, regelmäßig aktualisierte Top-Angebote für die Produktbereiche Beamer, Fernseher und Monitore finden Sie in der entsprechenden PRAD-Sektion.

* = Affiliate-Link
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen!

Weiterführende Links zum Thema

BenQ Mobiuz: Gaming vom Feinsten – Hier alle top Modelle

Monitor Deals des Tages

EIZO Monitore: Beste Bildqualität und 5 Jahre Garantie

LG Ergo-, Ultrawide- und Business-Monitore

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!