ASUS-VS-Serie: Umweltfreundliche Design-TFTs mit gehobener Ausstattung

0
59

Mit den Monitoren der neuen VS-Serie präsentiert ASUS ein vielseitiges Trio, gedacht für den privaten Bereich wie auch als Office-Gerät im SoHo-Einsatz. Die neue Baureihe will trend- und kostenbewusste Anwender adressieren, die Wert auf schickes Design, gute Bildqualität und hohe Energieeffizienz legen. Dank ihres LED-Backlights sollen die Monitore besonders umweltfreundlich und energieeffizient arbeiten.

Das Anschlusspanel der ASUS-VS-Serie: integriertes Netzteil, HDMI, DVI und VGA. (Fotos: Asus)

Bei Bedarf können Anwender in den Eco-Modus wechseln und den Energieverbrauch laut Hersteller um 55 Prozent senken. Aufgrund dieser Eigenschaft und der umweltschonenden Herstellung tragen alle drei VS-Vertreter den Energy Star. Weiterhin implementiert ASUS eine Reihe von Komfortfunktionen: Die VS-Modelle werden mit sechs voreingestellten Modi ausgeliefert, darunter sRGB. Zwischen 4:3-Seitenverhältnis und 16:9-Bildformat können Anwender mittels Hotkey umschalten.

Gleichbleibende Bildqualität und Farbtreue verspricht der Hersteller anhand der „Smart View“-Technologie und die integrierte Bildoptimierungsfunktion „Splendid Video Intelligence“ passt Farbe, Helligkeit, Kontrast und Bildschärfe dynamisch an.

Auf einem metallenen, mit filigranem Muster versehenen Standfuß sitzt beim ASUS VS228H ein 22 großes Zoll Panel. Identisch gestaltet sind die Schwestermodelle ASUS VS238H und VS247H mit Bilddiagonalen von 23 und 23,6 Zoll. Alle Displays lösen mit Full-HD im 16:9-Format auf und besitzen eine Leuchtstärke von 250 cd/m2 (VS247H: 300 cd/m2). Die LED-BLU erhöht das dynamische Kontrastverhältnis auf 50.000.000:1; Grau-zu-Grau-Schaltungen werden innerhalb von fünf Millisekunden bewältigt.

Als Anschlussmöglichkeiten stehen HDMI, DVI- und VGA zur Verfügung, zusätzlich gibt es einen Kopfhöreranschluss. Für den Einsatz als Entertainment-Monitor lassen sich die Monitore der ASUS-VS-Serie via VESA-Standard an der Wand montieren. Während der ASUS VS247H für 179 Euro in Deutschland und Österreich bereits im Handel erschienen ist, ist mit den Schwestermodellen erst ab Ende Mai zu rechnen. 129 Euro verlangt ASUS für den VS228H; der 23-Zöller VS238H soll 149 Euro kosten. Neben der Drei-Jahres-Garantie bietet ASUS für die Displays einen Vor-Ort-Austausch-Dienst über den gleichen Zeitraum an.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!