Dell 22 Zoll Crystal Display mit Glasfront kommt nach Deutschland

0
35

Dell’s 22-Zoll Design-Wunder namens „Crystal“ wurde bereits auf der „Consumer Electronics Show“ (CES) im Januar mit dem Innovationspreis der Messe ausgezeichnet. Nicht nur das ungewöhnliche Design dürfte dabei eine Rolle gespielt haben, der Dell-Kristall bietet auch eine interessante Ausstattung.

Dell Crystal frontale Ansicht (Bild: Dell)

Hervorstechendes Merkmal des Crystal ist seine aus 4 Millimeter dickem Glas gestaltete Frontplatte. Sie deckt nicht nur das 22-Zoll-TN-Display (1.680 x 1.050 Pixel) ab, sondern beherbergt am unteren Rand auch Sensor-Tasten für die Bedienung. In die Front sind an den Seiten auch je zwei Lautsprecher eingelassen, die ihre Signale über ins Glas eingelassene Leiterbahnen erhalten.

Der Monitor steht auf einem Dreibein-Stativ, auf dem er sich zumindest in der Neigung verstellen lässt – eine Höhenverstellung ist nicht möglich. Das 2 ms schnelle TN-Panel besitzt ein Helligkeit von 280 cd/m², einen dynamischen Kontrast von 2.000:1 und einen 160° Blickwinkel.

Dell Crystal hintere Ansicht (Bild: Dell)

Das Design zielt beim Crystal nicht nur auf die Optik, sondern soll auch für mehr Ordnung auf und unter dem Schreibtisch sorgen. So sind die Kabel für Stromversorgung, Bildsignale (HDMI und DVI samt HDCP), Audio und die 2-Megapixel-Webcam per USB am Monitor selbst in einer Strippe zusammengefasst.

Dell Crystal seitliche Ansicht (Bild: Dell)

In den USA bietet Dell den Crystal für 1.199,00 US-Dollar an. In Deutschland soll der Monitor ab Ende April ebenfalls erhältlich sein. Konkrete Preise stehen noch nicht fest, allerdings dürfte der Monitor analog zur bisherigen Preispolitik bei ca. 1.200,00 EUR liegen.

Dell Crystal Bedienelemente (Bild: Dell)

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen