HYUNDAI IT präsentiert neuen 17 Zoll Touch Screen Monitor für den professionellen Einsatz

0
63

Das neue 17 Zoll LCD-Modell G75TR verdankt seine Touch Screen Funktionalität der eingesetzten 5-Wire Resistive Technologie. In nahezu allen Bereichen des öffentlichen Lebens, aber auch im professionellen und industriellen Einsatz kennen die Verwendungsgebiete der Touch Screen Monitore kaum mehr Grenzen. Ob zur Orientierung in großen Kaufhäusern und Messen oder auf dem Bahnhof, beim Apotheker sowie im Reisebüro – Touch Screens sind mittlerweile allgegenwärtig.

HYUNDAI IT präsentiert neuen 17 Zoll Touch Screen Monitor für den professionellen Einsatz. (Bild Hyundai IT)

Mit dem neuen 43,2 cm (17 Zoll) LCD Touch Screen Monitoren für den industriellen und kommerziellen Einsatz, dem G75TR, erweitert der koreanische Displayhersteller HYUNDAI IT seine Produktlinie. Der G75TR ist geeignet für den Einsatz am Point of Sales (POS) bzw. Point of Interest (POI) wie für Anwendungen im Monitoring- und Control-Bereich.

Das Design ist robust, dafür sorgt die entspiegelte und gehärtete Bildschirmoberfläche des HYUNDAI G75TR mit einem Härtegrad von 3H für die Resistenz gegenüber Kratzern sowie Schmutz, Staub und Wasser. Die eingesetzten TN LCD Panels mit einem Kontrast vom 1.000:1 und einer Helligkeit von bis zu 250 cd/m² sollen für eine leuchtstarke und scharfe Bilddarstellung sorgen. Die Reaktionszeit beträgt 5 ms, die Blickwinkel (horizontal/vertikal) betragen 160 Grad. Die Monitore können wahlweise über die digitale DVI-D- (HDCP) oder die analoge D-Sub-Schnittstelle angesteuert werden. Für den Touchscreen Betrieb werden die Displays über das mitgelieferte USB-Kabel am PC angeschlossen. Der geringe Stromverbrauch (Energy Star), ein Kensington-Slot, der VESA Standard sowie die integrierten Lautsprecher runden das Leistungsspektrum des neuen Monitors ab.

Der HYUNDAI G75TR ist ab Mitte Mai für den empfohlenen Endkunden Verkaufspreis von 479,00 Euro inkl. MwSt. im Fachhandel erhältlich. In Kürze wird auch ein entsprechendes 19 Zoll-Modell vorgestellt.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen