IFA 2011: LG präsentiert Spezifikationen des E91 und stellt IPS-Baureihe vor

0
53

LG wartet zur Berliner Funkausstellung nicht nur mit allen Details zum jüngst vorgestellten Edeldesign-TFT E91 auf, sondern bringt zudem eine neue Monitorserie mit IPS-Technologie mit auf die Messe.

Seine 23-Zoll-Bilddiagonale bringt dem Schlankheitswunder E91 die Modellbezeichnung E2391VR ein, das Glare-Coating des Displays ganzheitliches Hochglanzdesign. Optisch fraglos beeindruckend, mag die spiegelnde Beschichtung dem einen oder anderen Betrachter durchaus ein Sandkorn im Auge sein. Allerdings strahlt nicht nur der dynamische Mega-Kontrast gegen den Effekt an, sondern auch ein imposantes statisches Kontrastverhältnis von 1.000:1.

Mit nur 7,2 Millimeter Bautiefe ist der E2391VR der flachste Monitor der Welt, zumindest laut LG. (Fotos: LG)

Mit einer Reaktionszeit von zwei Millisekunden ist der E2391VR gaming-tauglich, dank HDMI-Eingang, flankiert von VGA, stehen Anschlussoptionen für jedwede PC- und Unterhaltungstechnik bereit. Eine weitere Besonderheit des titangrauen Premiummodells ist in Bezug auf ein klares und ganzheitliches Design nur zu begrüßen: Die Kabelführung EZ Cabling platziert Stromversorgung und Desktopanschlüsse an der Rückseite des Standfußes, um unordentliches Kabelgewirr zu vermeiden.

Die neue IPS5-Serie ist Nutzern zugedacht, die großen Wert auf originalgetreue Farbwiedergabe legen. Anstelle konventioneller TN-Panels besitzen die Modelle LG IPS225V (21,5 Zoll) und LG IPS235V (23 Zoll) S-IPS-Panels. Demzufolge bieten sie die größtmöglichen Blickwinkel von 178 Grad, konstante Farben und ausgewogene Helligkeitsverteilung über den gesamten Bildschirm. Ein mitgelieferter Kalibrierungsbericht zur für Gamma-, Farbtemperatur- und Farbkorrektur soll belegen, dass LG werkseitig eine optimale Bildabstimmung durchgeführt hat.

LG IPS5-Serie: Exakte Farbwiedergabe wird bestätigt mit einer zertifizierten Werksfarbkalibrierung und einer 6-Achsen-Farbkontrolle. (Foto: LG)

Das aus HDMI, DVI-I und VGA zusammengesetzte Anschlusstrio macht die Monitore zu Entertainment-Talenten, Office-User begrüßen hingegen den hohen Kontrast (1.000:1) und die Lichtstärke von 250 cd/m[sup]2[/sup] – LED-Beleuchtung macht es möglich. Mit fünf Millisekunden Reaktionszeit dürften sich auch Casual Gamer zufriedengeben.

Den Preis des E2391VR will LG erst bei Marktstart im Dezember bekannt geben; die IPS-Modelle sind für 179 Euro (LG IPS225V) respektive für 199 Euro (LG IPS235V) im September erhältlich.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen