iiyama bringt 40 Zoll Display mit Ultra HD-Auflösung auf den Markt

0
73

Iiyama bringt mit dem ProLite LE4041UHS nun das erste Large Format Display mit Ultra HD-Auflösung (3840×2160 Bildpunkte) auf den Markt. Der ProLite LE4041UHS hat ein 4 ms schnelles MVA Panel für besonders hohen Kontrast und ist damit laut Hersteller prädestiniert für den Public Signage-Bereich, aber auch für professionelle Anwendungen wie Bild- und Videobearbeitung, Web-Design oder Gaming.

Iiyama ProLite LE4041UHS (Bild: Iiyama)

Für professionelle Foto- und Videobearbeitung, aber auch im Public Signage-Bereich, sind eine möglichst scharfe Darstellung und exzellente Farbwiedergabe von entscheidender Bedeutung. In dieser Disziplin spielen Monitore mit 4K oder Ultra HD ihre Stärken aus, da sie Videos und anderen Content in viermal so hoher Auflösung zeigen als HDTV. So sind 4K-Monitore heute das Optimum bei Anwendungen wie der professionellen Bild- oder Videoverarbeitung.

Durch die integrierte MVA-Technologie erreicht der Monitor ein Kontrastverhältnis von hohen 5.000:1 und einen Blickwinkel von 178 Grad. Die Maximalhelligkeit wird mit 350 cd/m² angeben. Die PIP-Funktionen (Bild in Bild) ermöglichen es den Nutzern auf einfache Weise, sich ihren Arbeitsbereich einzurichten und mehrere Anwendungen gleichzeitig aus verschiedenen Eingangsquellen zu bedienen. Das OSD-Menü kann sowohl per Tastendruck als auch per mitgelieferter Fernbedienung bedient werden.

Als Anschlüsse stehen neben der modernen Multimediaschnittstelle DisplayPort auch zwei HDMI-Eingänge, ein DVI-D-Port und ein analoger VGA-Eingang zur Verfügung, außerdem ein mini Jack-Eingang für Audiosignale. Da in den Spezifikationen nicht auf die HDMI Version 2.0 eingegangen wird, wird wohl noch auf die ältere Version gesetzt. Um ein gesünderes und ergonomischeres Arbeiten am Bildschirm zu ermöglichen, bietet auch der ProLite LE4041UHS die Blue Light Reduction-Technologie, die den Blauanteil im Licht der LEDs reduziert, ohne die Farbtemperatur abzusenken – was die Farbdarstellung optisch kaum ändert, aber ein ermüdungsfreieres Betrachten erlauben soll. Abgerundet wird das Modell durch zwei integrierte Stereo-Lautsprecher mit 6 Watt sowie einen Kopfhöreranschluss.

Im Fachhandel ist das Gerät ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 969,00 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich.

PRAD hat bereits den 40 Zoll Monitor Philips BDM4065UC getestet, in dem das identische Panel zum Einsatz kommt. Der Philips Monitor konnte im Test mit einem „gut“ überzeugen, dennoch sind 40 Zoll für das menschliche Sichtfeld aus unserer Sicht nicht mehr optimal. Wobei Iiyama den Monitor anscheinend als Digital-Signage Produkt vermarktet, denn nach dem Produktbild hat der Monitor keinen Standfuß.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen