iiyama bringt preiswerte LFD-Familie mit integriertem Mediaplayer auf den Markt

0
132

iiyama bringt zum Monatsende eine Reihe von neuen Large Format Displays für breite Einsatzbereiche auf den Markt, die sich nicht nur durch ihre Ausstattung, sondern auch durch einen attraktiven Preis auszeichnen sollen. Einsteigermodell mit 32 Zoll ist der ProLite LE3240S-B1, gefolgt vom Prolite LE4340S-B1 mit 43 Zoll. Die LFD-Familie umfasst außerdem die Topmodelle ProLite LE4840S-B1 mit 48 und Prolite LE5540S-B1 mit 55 Zoll. Sämtliche Großformat-Displays verfügen über eine vergleichbare Ausstattung und zwar inclusive integrierten Mediaplayer. Alle vier Modelle sind zu Preisen zwischen 499,00 und 1.299,00 Euro erhältlich.

Iiyama ProLite LE5540S-B1 (Bild: Iiyama)

Large Format Displays mit Bildschirmdiagonalen von 32 bis 70 Zoll haben sich in den letzten Jahren zunehmend im Alltag etabliert, ob als Infoterminal für Digital Signage oder Display im Bildungs- und Erziehungsbereich, aber auch im Corporate Umfeld. Aufgestellt im öffentlichen Raum oder in anderen Umgebungen mit extremen Anforderungen werden LFDs meist stark beansprucht und müssen robust und unempfindlich gegen Schmutz, Feuchtigkeit und mechanische Einflüsse sein. Die Nachfrage nach solchen Großformat-Displays wächst. Deshalb bringt iiyama nun vier neue preiswerte LFDs mit Bildschirmdiagonalen zwischen 32 und 55 Zoll auf den Markt.

Die vier Modelle mit 32 (80 cm), 43 (108 cm), 48 (121 cm) und 55 Zoll (139 cm) Bildschirmdiagonale bieten jeweils Full HD mit einer Auflösung von 1920 x 1080p (2,1 Megapixel). Dank LED-Hintergrundbeleuchtung und neuester IPS- bzw. AMVA3-Panel-Technologie liefern alle vier Modelle hohe Helligkeits- und Kontrastwerte sowie eine präzise Farbwiedergabe selbst bei extremen Einblickwinkeln von 178° vertikal als auch horizontal.

Eine breite Auswahl von Video- und Audioeingängen sorgt für Konnektivität. Neben den gängigen Analog- und Digital-Signaleingängen VGA, RCA (Video), DVI-D, HDMI mit HDCP sowie den Audio-Signal-Eingängen mini jack und RCA L/R bieten die 4 Modelle bei den Ausgängen nicht nur RCA (L/R) Audio und IR, sondern auch die traditionelle serielle Schnittstelle RS232C. Daneben gibt es noch IR-Extender, USB 2.0 für die Mediaplayback-Funktion und RJ45 für die LAN-Steuerung. Alle Monitore verfügen über ein integriertes Audiosystem mit zwei 10 Watt starken Lautsprechern, die vollen Stereoklang bieten. Die VESA-Aufnahmebohrungen erlauben zudem eine einfache Installation sämtlicher Modelle.

Durch die integrierte Mediaplayback-Funktion können Musik, Präsentationen, Filme, Bilder und zahlreiche weitere Inhalte direkt von einem USB-Stick oder aus dem angeschlossenen Netzwerk wiedergegeben werden.

Die Large Format Displays sind als Kiosk- und Informationssysteme nicht nur für Einsatzbereiche wie Flughäfen, Einkaufszentren, Showrooms und Konferenzzentren geeignet, sondern auch am POS/POI in Einzelhandel oder der Industrie sowie im Bereich Erziehung und Bildung, in Museen und Ausstellungen sowie auf Messen.

Die vier Großformat-Displays sind ab sofort im Handel erhältlich und werden zu folgenden empfohlenen Verkaufspreisen angeboten: ProLite LE3240S-B1 mit 32 Zoll für 499,00 Euro, ProLite LE4340S-B1 mit 43 Zoll für 719,00 Euro, ProLite LE4840S-B1 mit 47 Zoll für 829,00 Euro und ProLite LE5540S-B1 mit 55 Zoll für 1.299,00 Euro.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen