NovitA: 22 Zoll LCD-Monitor TV 2205 DVB-T

0
51

Der neue NovitA 22 Zoll TFT-Monitor TV 2205 DVB-T ist genau das richtige Gerät für den anspruchsvollen Anwender, der keine Kompromisse eingehen möchte. Das „all inclusive“ Widescreen-Gerät ist neben einem reinen PC-Monitor als Fernseh-Bildschirm einsetzbar, der via integriertem DVB-T Fernsehprogramme empfangen kann. Die Lautsprecher mit 2 x 2.5W und die 2D Video Rauschminderung sorgen für einen guten Sound.

NovitA 22 Zoll LCD-Monitor TV 2205 DVB-T (Foto: NovitA)

Die Common Interface-Schnittstelle ermöglicht es via Smartcard verschlüsselte Signale sichtbar zu machen. Unter den gängigen CI-Karten, die für den 22 Zoll TFT- Monitor TV 2205 DVB-T verwendet werden können, befinden sich Conax, Cryptoworks, Aston, Viaccess (schwarz), MAGRAVISION, Irdeto Access und Viaccess (blau) – ein Empfang von verschlüsselten Programmen ist damit in einer Vielzahl von Ländern gewährleistet.

Die hohe Auflösung von 1.680 x 1.050 soll für ein ausgezeichnetes Bilderlebnis sorgen. Mehr Einblick erhält man durch den Blickwinkel von 170° horizontal und 160° vertikal. Bei einer sehr kurzen Reaktionszeit von nur 5ms werden auch schnelle Bewegungen flüssig dargestellt. HD-Ready und HDMI machen den 22 Zoll Monitor TV zudem zukunftssicher.

Über die verschiedenen Eingänge für D-Sub, HDMI, HDTV, Scart, AV, SV,TV, Audio in RCA und DVB-CI können externe Komponenten angeschlossen werden. Hinzu kommen umfangreiche Funktionen wie die Umschaltmöglichkeit von 16:9 auf 4:3, Stummschaltung, Smart Mode, Full Screen, Zoom 1, Zoom 2, Abspeichern von bevorzugten Sendern, Abschaltautomatik sowie Textseiten- und Programmspeicherplätze.

Im Lieferumfang sind eine Fernbedienung mit Batterien, Netzkabel, Audio/Video RCA Kabel, VGA I/O Kabel und ein 5-sprachiges Handbuch sowie die Garantiekarte enthalten. NovitA gewährt eine Garantiezeit von 36 Monaten mit einem Pick Up & Return Serive im Falle eines Defektes. Der LCD Monitor TV 2205 DVB-T ist ab Anfang Juni zu einem Preis von 299,- Euro im Fachhandel erhältlich.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen