Philips stellt ersten USB-C-Docking-Monitor 258B6QUEB vor

0
113

MMD, Markenlizenzpartner für Philips Monitore, präsentiert seinen ersten Monitor mit USB-C-Anschluss und USB-Docking-Funktionalität. Ein einziges Kabel reicht aus, um kompatible Notebooks oder Smartphones per USB-C mit dem Display zu verbinden. Dieses Kabel sorgt nicht nur für die Bildübertragung zum Monitor, sondern stellt auch eine Verbindung mit allen an den Monitor angeschlossenen Peripheriegeräten (inkl. Netzwerkadapter) her und lädt den Akku des mobilen Computers. Damit ist das neue USB-Docking-Display besonders praktisch für Geschäftsleute, die mit ihrem Notebook an vielen verschiedenen Arbeitsplätzen arbeiten und keine Zeit damit verlieren möchten, jedes Mal mehrere Zubehörgeräte einzeln anschließen zu müssen.

Philips 258B6QUEB (Foto: MMD)

Zum Einsatz kommt ein IPS-Panel mit einer Auflösung von 2560 x 1440, einer Helligkeit von 350 cd/m² und einem Kontrast von 1000:1. Der USB-C-Anschluss des Philips 258B6QUEB erlaubt Datenübertragungen mit bis zu 10 Gbit/s (1.280 Mbit/s) mit USB 3.1 Gen 2 und bis zu 5 Gbit/s mit USB 3.1 Gen 1, das heißt bis zu 20 Mal schneller als mit USB 2.0. Der schlanke USB-C-Stecker funktioniert außerdem beidseitig, so dass man ihn nicht verkehrt herum hereinstecken kann. Darüber hinaus bietet der Monitor aber auch eine breite Auswahl weiterer Anschlüsse, darunter DisplayPort 1.2, HDMI, DVI und VGA. Zwei 2 Watt Lautsprecher runden die Ausstattung ab.

Die USB-Docking-Funktionalität über den neuen USB-C-Anschluss ist nur einer der Gründe, die den Philips 258B6QUEB für Business-Anwender interessant macht. Zusätzlich bringt er auch die von Philips Monitoren bekannte SmartErgoBase mit. Dieser Standfuß lässt sich durch Kippen, Schwenken, Höhenverstellung und Pivot (90°-Drehung) bequem ergonomisch anpassen, um jedem Nutzer eine gesunde Sitzhaltung zu ermöglichen. Auch eine praktische Kabelführung ist im Fuß enthalten – für einen noch aufgeräumteren Schreibtisch. Der besonders schlanke Rahmen trägt zusätzlich zum kompakten Design des Displays bei. Das Gehäuse besteht darüber hinaus zu 65 % aus wiederverwertetem Kunststoff, so dass der Monitor nicht nur zur Produktivität, sondern auch zum Umweltschutz beiträgt.

Der Philips 258B6QUEB wird noch im Juni im Handel erhältlich sein. Die UVP beträgt 399 EUR.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen