Test Monitor Iiyama GB2788HS-B1 Red Eagle
3/7

0
9849

Bildqualität

Die Oberfläche des Displays ist wirksam entspiegelt und schluckt einen großen Teil des einfallenden Lichtes. Richtet man eine Lampe direkt auf das Display, wird das Licht stark gebrochen und nur weich zurückgegeben. Auch bei heller Kleidung fällt die Reflexion der eigenen Silhouette so gut wie gar nicht auf und wird im Alltag nicht stören.

Beim Reset stellt der Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 80, Kontrast 50, Schärfe 50, Farbe „Benutzereinstellung“. Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung bei Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Iiyama Gb2788hs B1 Red Eagle Monitor Grau
Graustufen des Iiyama GB2788HS-B1

Erstaunlich gut gelingt dem Iiyama der Grauverlauf. Während die meisten Displays insbesondere nahe der Mitte Probleme mit dem Übergang von Weiß zu den hellen Grautönen haben, ist bei unserem Testgerät ein sauberer Verlauf zu sehen. Auch die Graustufendarstellung der hellen Grautöne meistert der GB2788HS-B1 vorbildlich. So lassen sich hier sämtliche Stufen vom Hintergrund unterscheiden.

Bei den dunklen Graustufen klappt das bis zum zweitletzten Feld auch noch sehr gut. Das Blatt wendet sich natürlich aufgrund des TN-Panels, sobald man sich aus dem Zentrum wegbewegt. Zwar sind immer noch alle hellen Graustufen bis zum letzten Feld zu erkennen, doch ist über dem gesamten Bild ein Gelbschleier gezogen. Der Verlauf, der gerade eben noch so gelobt wurde, erhält nun einen exakten vertikalen Strich zwischen Grau 234 und 236.

Iiyama Gb2788hs B1 Red Eagle Monitor Grau Seite
Die seitliche Ansicht mit dem Gelbstich des TN-Panels

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so, wie man es mit bloßem Auge sieht; hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Iiyama Gb2788hs B1 Red Eagle Monitor Schwarz Kurz
Iiyama Gb2788hs B1 Red Eagle Monitor Schwarz Lang
Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung

Auch hier macht der GB2788HS-B1 eine gute Figur. Man kann am unteren Rand nur eine leichte Aufhellung beobachten. Ansonsten sehen wir ein sehr schön gleichmäßig schwarzes Bild. Erst bei fünffach längerer Belichtungszeit kann man eine leichte Wolkenbildung erkennen. Seitlich kann man noch den leichten Gelbschleier beobachten, der sich von der gegenüberliegenden Seite über das Bild legt. Insgesamt ist das aber ein tolles Ergebnis für ein TN-Panel.

Iiyama Gb2788hs B1 Red Eagle Monitor Schwarzbild Seitlich
Glow des Iiyama GB2788HS-B1

Helligkeit, Schwarzwert und Kontrast

Die Messungen werden nach einer Kalibration auf D65 als Weißpunkt durchgeführt. Sofern möglich, werden alle dynamischen Regelungen deaktiviert. Aufgrund der notwendigen Anpassungen fallen die Ergebnisse geringer aus, als bei Durchführung der Testreihe mit nativem Weißpunkt.

Das Messfenster wird nicht von einem schwarzen Rand umgeben. Die Werte können daher eher mit dem ANSI-Kontrast verglichen werden und geben Realweltsituationen deutlich besser wieder, als Messungen von flächigem Weiß- und Schwarzbild.

Iiyama Gb2788hs B1 Red Eagle Monitor Kontrast
Helligkeits- und Kontrastverlauf des Iiyama GB2788HS-B1

Bei nativem Weißpunkt erreicht das Display eine Leuchtdichte von 323 cd/m². Das ist etwas mehr, als im Datenblatt angegeben wird. Aufgrund der minimalen Anpassungen, die wir benötigen, um auf D65 zu kommen, bleiben immer noch 321 cd/m² übrig, was ein tolles Ergebnis ist. Mit einer minimalen Helligkeit von 69 cd/m² ist es möglich, auch in einem völlig abgedunkelten Raum zu arbeiten, ohne geblendet zu werden.

Das durchschnittliche Kontrastverhältnis liegt bei 1023:1 und deckt sich mit den Angaben von 1000:1 im Datenblatt. Nach der Kalibrierung sinkt das Kontrastverhältnis auf 921:1.

Bildhomogenität

Iiyama Gb2788hs B1 Red Eagle Monitor Helligkeitsverteilung
Iiyama Gb2788hs B1 Red Eagle Monitor Farbreinheit
Links Helligkeitsverteilung in Prozent, rechts Farbreinheit in Delta C des Iiyama GB2788HS-B1

Wir untersuchen die Bildhomogenität anhand von vier Testbildern (Weiß, Neutraltöne mit 75 %, 50 %, 25 % Helligkeit), die wir an 15 Punkten vermessen. Daraus resultieren die gemittelte Helligkeitsabweichung in Prozent und das ebenfalls gemittelte Delta C (also die Buntheitsdifferenz) in Bezug auf den jeweils zentral gemessenen Wert.

Das Panel des GB2788HS-B1 ist sehr schön gleichmäßig ausgeleuchtet. Eine durchschnittliche Helligkeitsabweichung von 2,77 Prozent und eine maximale Abweichung von 7,75 Prozent auf der linken Seite bescheren dem Display eine sehr gute Beurteilung. Auch das Ergebnis der Farbreinheit kann sich sehen lassen. Mit einem durchschnittlichen Delta C von 1,37 und einem Maximum von 2,71 erreichen wir hier ein gutes Ergebnis.

Coating

Die Oberflächenbeschichtung des Panels (Coating) hat auf die visuelle Beurteilung von Bildschärfe, Kontrast und Fremdlichtempfindlichkeit einen großen Einfluss. Wir untersuchen das Coating mit dem Mikroskop und zeigen die Oberfläche des Panels (vorderste Folie) in extremer Vergrößerung.

Iiyama Gb2788hs B1 Red Eagle Monitor Coating
Iiyama Gb2788hs B1 Red Eagle Monitor Refcoat
Links das Coating des Iiyama GB2788HS-B1, rechts das Referenzbild

Der GB2788HS-B1 besitzt eine stumpf-matte Oberfläche mit mikroskopisch sichtbaren Vertiefungen zur Diffusion.

Blickwinkel

Das Foto zeigt den Bildschirm des Iiyama GB2788HS-B1 bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 60 Grad und vertikalen von +45 und -30 Grad. Das Ergebnis ist sehr ernüchternd, spiegelt allerdings die Problematik eines TN-Panels wider. Von den Seiten zieht sich der gelbliche Schleier über das Bild, während von oben ein enormer Kontrastverlust eintritt und das Bild stark aufhellt. Von unten dunkelt das Bild stark ab und es tritt eine starke Farbverschiebung auf. Es werden keine Details mehr angezeigt, sondern nur noch Umrisse.

Iiyama Gb2788hs B1 Red Eagle Monitor Blickwinkel
Horizontale und vertikale Blickwinkel

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!