Test Monitor Samsung C27A750X

0
191

Einleitung

Samsung erweitert seine Produktpalette im Bereich HUB-Monitore um ein neues Modell, den C27A750X. Die Besonderheit dieser von Samsung neu entwickelten Art von TFT Bildschirmen vereinen Anzeige und zentraler Büroknotenpunkt in einem Gerät. Wireless können Daten und Bildsignal von verschieden mobilen wie auch stationären Endgeräten vom bzw. zum Samsung C27A750X übertragen werden.

Ein USB-Dongle sorgt für einfache und schnelle Übertragung der Signale. Im Samsung C27A750X ist ein 27 Zoll großes TN Panel verbaut mit 16:9 Breitbildformat und 1.920 x 1.080 FullHD Auflösung. Das Display wird durch stromsparende LEDs beleuchtet. Mit einer Reaktionszeit von nur 2 Millisekunden sollte der Samsung C27A750X auch besonders für Spieler die einen schnellen Bildaufbau voraussetzen, interessant sein.

Ergonomisch bietet der C27A750X eine Neigefunktion aber auch Höheneinstellung. Der Samsung C27A750X unterstützt den neuen USB 3.0 Standard, bietet einen HDMI und VGA Anschluss für die kabelgebundene Bildsignalübertragung sowie einen Netzwerk- und Kopfhöreranschluss. Samsung versteht es außerordentlich gut seine Produkte visuell beeindruckend zu präsentieren. Wir sehen uns den Samsung C27A750X in unserem Test gerne genauer an und werden hinter die optisch schicke Fassade blicken.

Angeschlossen und getestet haben wir den Samsung C27A750X am digitalen HDMI Ausgang einer Gainward GTX 560 und mit dieser über ein HDMI Kabel verbunden. Die farbmetrischen Messungen wurden mit einem Spektralfotometer (EyeOne Pro) in Verbindung mit der iColor Software von Quato und Colorimetre HCFR durchgeführt. Für die Ermittlung des minimalen Schwarzwertes wurde ein Colorimeter (X-Rite DTP94) verwendet. Als externe Zuspielquelle kam im Test der Sony BDP-S350 Blu-ray Player zum Einsatz, angeschlossen über ein HDMI Kabel.

Lieferumfang

Der Samsung C27A750X wird in einer für einen 27 Zoll großen Monitor sehr kompakten und handlichen Schachtel mit den Außenmaßen 72 x 47 x 18 Zentimeter (B x H x T) geliefert. Mit dem an der Oberseite angebrachten Tragegriff erhöht sich der Tragekomfort erheblich und 7,8 Kilogramm Gesamtgewicht sind auch von Hand noch gut zu transportieren. Im Inneren der Verpackung sorgen zwei Styroporschalen dafür, dass der Samsung C27A750X sicher fixiert ist und das Zubehör zuverlässig vom Bildschirm getrennt wird um Beschädigungen zu vermeiden. Der Monitor selbst befindet sich noch zusätzlich in einem weichen Schaumstoffbeutel.

Samsung typisch fällt auch beim C27A750X das Zubehör sehr spartanisch aus. Neben einem D-Sub VGA Kabel befindet sich nur noch ein USB Kabel im Lieferumfang. Der Samsung C27A750X wird über ein externes Netzteil mit Strom versorgt welches mitgeliefert wird, ebenso wie ein USB Dongle für die kabellose Signalübertragung. Zusätzlich werden dem C27A750X noch eine Software CD, Kurzanleitung, Garantiekarte und ein Putztuch beigelegt.

Monitor C27A750X Zubehoer
Player zum Einsatz, angeschlossen über ein HDMI Kabel.

Optik und Mechanik

Schlanke Linien sind ein unverkennbares Merkmal des Samsung C27A750X. Sie beginnen beim Gehäuserahmen. Hochglänzend schwarz ist dieser nur zwei Zentimeter dick und die letzten drei Millimeter enden in durchsichtigem Plexiglas. Das Gehäuse selbst ist mit nur etwa 1,6 Zentimeter ebenfalls sehr schlank. Und auch der Standfuß tanzt nicht aus der Reihe mit seiner 13,5 Zentimeter Breite. Dadurch wirkt der Samsung C27A750X wie aus einem Guss und ist ein echtes Designerstück.

Monitor C27A750X Vorne
Schmaler Displayrahmen wie auch Standfuß beim Samsung C27A750X.

Samsung verzichtet beim C27A750X fast vollständig auf Beschriftungen, lediglich die allgemeine Modellbezeichnung ist in dezenten Lettern in der oberen linken Ecke zu lesen und der Herstellerschriftzug befindet sich beim C27A750X auf dem Standfuß.

Monitor C27A750X Rahmen
Monitor C27A750X Schriftzug
Allgemeine Modellbezeichnung und Herstellerschriftzug – weniger ist oft mehr.

Eher selten finden sich bei Designerbildschirmen Ergonomiefunktionen die über eine Neigungsveränderung hinaus gehen. Der Samsung C27A750X ist hier ein echter Ausnahmefall und bietet eine Höhenregulierung. Allerdings wird im pratischen Test schnell klar, dass diese Funktion keinesfalls für oftmaliges ändern ausgelegt ist, denn es ist ohne Übertreibung brachiale Gewalt notwendig um den Samsung C27A750X zum Verändern der Höhe zu überreden.

Dabei muss der Standfuß auf den Schreibtisch und das Display an der Unterkante mit enormem Kraftaufwand nach oben gezogen werden. Vermutlich rechnet der Hersteller nicht damit dass die Höhe allzu oft verändert wird, denn anders lässt sich die äußerst schwergängige Mechanik nicht erklären. Aber immerhin kann das Display von minimal 5 Zentimeter bis maximal 11,5 Zentimeter reguliert werden.

Monitor C27A750X Hoehe01
Monitor C27A750X Hoehe02
Es ist möglich: Höheneinstellung beim Samsung C27A750X.

Mit deutlich spürbar weniger Kraft kann die Neigung des Samsung C27A750X eingestellt werden. Aber auch hier muss der Standfuß auf den Schreibtisch gedrückt werden, ansonsten kippt der Samsung C27A750X nach hinten weg. Der Neigungswinkel ist sehr groß. Von etwa 8 Grad nach vorne lässt sich der C27A750X bis 90 Grad nach hinten neigen.

Monitor C27A750X Neigung01
Monitor C27A750X Neigung02
Monitor C27A750X Neigung03
Neigung extrem beim Samsung C27A750X.

Das schlichte und edle Design des Samsung C27A750X wird auch auf der Rückseite weitergeführt. Zur schwarzen und glänzenden Gehäuserückseite hebt sich der Matte, mit gebürsteter Edelstahloptik versehene Standfuß gekonnt ab. Nur der Herstellerschriftzug und das Modelletikett befinden sich auf der Rückseite.

Monitor C27A750X Hinten
Schwarzglänzende Rückseite trifft auf matten, gebürsteten Standfuß.

Integrierte Dockingstation

Über die Dockingstaion im Standfuß des Samsung C27A750X lassen sich Signale kabellos übertragen. Für die Übertragung von Daten via USB muss lediglich der im Lieferumfang mitgelieferte USB-Dongle am PC/Notebook angeschlossen werden. Zusätzliche Software ist nicht notwendig. Selbiges gilt auch bei Integration des Samsung C27A750X in ein LAN oder Anschluss an ein Modem für die Internetanbindung. Per Netzwerkkabel wird die Verbindung zum Monitor hergestellt, über den USB-Dongle können dann alle weiteren Einstellungen wireless am Endgerät vorgenommen werden. Die Installation der Samsung Central Station Software ist nur dann notwendig wenn der Samsung C27A750X kabellos als Anzeigegerät verwendet werden soll. Allerdings ist diese Software nur mit Windows XP und Windows 7 kompatibel. Windows Vista wird nicht unterstützt.

Monitor C27A750X Standfuss01
Monitor C27A750X Standfuss02
Standfuß mit integrierter Dockingstation.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen