Test Monitor Samsung C27F591FDU
7/7

0
8396

Bewertung

ab 218,91 €
3.6

(GUT)

Fazit

Der C27F591FDU wird von Samsung als „Home Entertainment Display“ beworben. Durch sein elegantes Erscheinungsbild in Hochglanz-Weiß mit Aluminiumdetails fügt er sich dabei ideal in ein modernes Arbeitszimmer oder einen modernen Wohnraum ein. Abstriche muss man bei den ergonomischen Funktionen machen, da das Display einzig über die Neigung an die Körpergröße angepasst werden kann.

Die starke Wölbung des C27F591FDU fällt unseres Erachtens weniger ins Gewicht, als uns die Werbebotschaft der Produktwebseite erzählen will. Dafür ist die Breite des Monitors einfach zu gering und würde sich so richtig erst im Multi-Monitor-Setup bemerkbar machen.

Bildtechnisch wird zunächst einmal viel geliefert, was Hobbyfotografen hellhörig werden lässt. Auf der Habenseite steht ein kontrastreiches VA-Panel mit einem tollen Schwarzwert und einer Abdeckung von 99 Prozent im sRGB-Farbraum. Durch die schlechte Abstimmung ab Werk benötigt das Display aber zunächst eine Kalibrierung, um die notwendige Farbgenauigkeit zu erreichen. Die schlechte Farbreinheit am rechten und linken Rand, disqualifiziert den Monitor aber für die semiprofessionelle EBV.

Für einen Videoabend ist er auch in größerer Runde zu gebrauchen. Zwar zeigt er in den hellen Grautönen bei extremen seitlichen Blickwinkeln einen minimalen Farbstich, aber die bunten Farben bleiben konstant. Außerdem ist das satte Schwarz besonders in düsteren Filmen eine tolle Eigenschaft. Auf Kinofilm-Feeling muss man aufgrund fehlender 24-Hz-Wiedergabe verzichten.

In Spielen, bei denen das Bild stark an Fahrt aufnimmt, entsteht eine unterschwellige Unschärfe. Das wird besonders bei Rennsimulationen in Kurvenfahrten oder bei Ego-Shootern bei schnellen Drehungen oder Schwenks sichtbar und strengt die Augen enorm an. Eine sehr gute Performance gibt es dafür bei FreeSync zu berichten, da der C27F591FDU bislang die beste Leistung in diesem Bereich erbracht hat.

Optisch ist der Samsung C27F591FDU ein Leckerbissen. Wer also einen Blickfang sucht, der liegt mit diesem Monitor genau richtig. Farbmessungen hin, Kalibrierung her, wer nicht farbverbindlich arbeiten will, wird mit der Bilddarstellung auch ab Werk zufrieden sein. Subjektiv ist die Bilddarstellung nämlich ausgesprochen gut. Der derzeitige Straßenpreis liegt bei 340 € und ist unseres Erachtens für die gezeigte Leistung angemessen. Insgesamt heimst der Curved-Monitor noch eine knapp gute Wertung ein.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen