Test Monitor ViewSonic VP2330wb
4/4

0
528

DVD/Video

Bei der DVD-Wiedergabe kann der ViewSonic VP2330wb seine Stärke als Widescreen-TFT voll ausspielen. Beim Seitenformat von 16:10 fallen die schwarzen Balken oben und unten deutlich schmaler aus, als bei einem Gerät mit 4:3- der 5:4-Seitenformat.

Viewsonic Vp2330wb Monitor Viewsonic Vp2330wb Dvd The Day After Tomorrow
Szene aus dem Film „The Day After Tomorrow“

Die gute Bildqualität des VP2330wb kommt der DVD-Wiedergabe ebenfalls zugute: Feinste Farb- und Graustufen in Filmen stellt der Monitor problemlos dar. Dunkle Filmpassagen, Nebel, Schneetreiben oder Gegenlichteffekte werden in ausgezeichneter Qualität wiedergegeben.

Dank der guten Reaktionsleistung stellen rasante Actionsequenzen, Kampfszenen, Kameraschwenks und schnelle Schnitte keinerlei Problem für den VP2330wb dar. Schlieren konnten wir bei keinem der von uns zum Test eingesetzten Film-DVDs feststellen.

Viewsonic Vp2330wb Monitor Viewsonic Vp2330wb Dvd Ghost Dog
Szene aus dem Film „Ghost Dog – Der Weg des Samurai“
Viewsonic Vp2330wb Monitor Viewsonic Vp2330wb Dvd Gits Stand Alone Complex 7
Szene aus dem Anime „Ghost in the Shell 2 – Stand Alone Complex“

Für die Wiedergabe von DVDs und Videos erhält der ViewSonic VP2330wb ein klares ’sehr gut‘.

Bewertung

Bildstabilität:
(digital)
(analog)
Blickwinkelabhängigkeit:
Kontrasthöhe:
Farbraum:
Subjektiver Bildeindruck:
Graustufenauflösung:
Helligkeitsverteilung:
Interpoliertes Bild:
Gehäuseverarbeitung / Mechanik:
Bedienung/OSD:
Geeignet für Gelegenheitsspieler:
Geeignet für Hardcorespieler:
Geeignet für DVD/Video:
Preis [incl. MWSt. in Euro]: Keine Angaben
4.6

(SEHR GUT)

Technische Spezifikation: ViewSonic VP2330wb

Fazit

Der ViewSonic VP2330wb überzeugt mit guten und sehr guten Leistungen. Die Verarbeitungsqualität ist tadellos und die Bedienung vorbildlich. Bildtechnisch gibt es kaum etwas zu bemängeln: Farb- und Grauverläufe stellt der TFT sauber dar, der Kontrast und Blickwinkel sind gut. Für professionelle Anwendungen reichen Farbtreue und Farbraum des VP2330wb zwar nicht aus, semiprofessionelle Grafikanwendungen sind mit dem Gerät aber kein Problem.

Die Reaktionszeit des 23-Zollers reicht für Gelegenheitsspieler aus, für Hardcore-Spieler könnte der TFT aber schon zu langsam sein. Die DVD-Wiedergabe meistert der VP2330wb mit Bravour und erhält für Film-Fans eine klare Empfehlung.

Insgesamt leistet sich der ViewSonic VP2330wb keinen echten Schwachpunkt und ist damit ein rundum empfehlenswerter 23″-Allround-TFT. Lediglich der verhältnismäßig hohe Stromverbrauch fällt negativ ins Gewicht. Das Auslaufmodell VP231wb mit S-IPS-Panel liegt im Vergleich jedoch ganz knapp vor dem Nachfolger und ist aufgrund des günstigeren Preises eine echte Alternative, solange er noch erhältlich ist.

Wenn Sie unserem Redakteur Fragen zu diesem Test stellen möchten, tun Sie dies bitte in folgendem Beitrag innerhalb unseres Forums. Wir versuchen Ihre Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!