ViewSonic VP2768-4K für Bild- und Videobearbeitung

27 Zoll UHD-IPS-Monitor mit Hardwarekalibrierung im sRGB-Farbraum verspricht völlig rahmenlose Bildfläche

1
962

ViewSonic stellt den 4K-UHD-Monitor VP2768-4K vor, der sich dank Hardware-Farbkalibrierung zur professionellen Bild- und Videobearbeitung eignen soll. Eine sRGB-Farbraumabdeckung von 100 % sowie eine Farbgenauigkeit von Delta E <2 ab Werk werden hervorgehoben.

ViewSonic VP2768-4K
ViewSonic VP2768-4K für Bild- und Videobearbeitung (Bild: ViewSonic)

Mit dem VP2768-4K wendet sich ViewSonic vor allem an anspruchsvolle Verbraucher und Profis, die Wert auf Farbgenauigkeit und Bildschärfe legen. Ihnen bietet der Monitor eine 4K-UHD-Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten, Hardware-Farbkalibrierung und 100 % sRGB-Farbraumabdeckung. Die Hardware-Kalibrierungsfunktionen, mit denen die Kommunikation zwischen Grafikkarte und LUT des Monitors synchronisiert wird, soll eine dauerhafte Konsistenz und Genauigkeit der Farbausgabe ermöglichen. Jedes Modell wird ab Werk individuell kalibriert und bekommt einen Bericht, in dem die Farbräume sRGB, EBU, SMPTE-C und Rec. 709 sowie die Uniformität der Bildfläche dokumentiert werden.

Die SuperClear-IPS-Panel-Technologie (10 Bit mit FRC) ermöglicht einen großen Betrachtungswinkel von 178° vertikal und horizontal. Zusätzlich erfüllt der VP2768-4K eine Farbgenauigkeit von Delta E <2. So sieht ViewSonic den VP2768-4K als idealen Monitor für Fotografen, Videocutter, ambitionierte Hobby-Designer und professionelle Grafiker. Der Kontrast beträgt 1300:1, die Helligkeit 350 cd/m² und die Reaktionszeit (GtG) 14 ms (Standard) bzw. 7 ms (beschleunigt).

Der Monitor bietet zahlreiche Anschlussmöglichkeiten mit Dual-HDMI 2.0, DisplayPort 1.2, Mini DisplayPort und einem 4-Port-USB-Hub; alle mit sicherer Verschlüsselung nach HDCP 2.2.

Rahmen des ViewSonic VP2768-4K
Wirklich komplett rahmenlos oder nur eine Photoshop-Montage? (Bild: ViewSonic)

Das rundum nahezu rahmenlose Design des Geräts eignet sich auch für Multi-Monitor-Setups, sodass Benutzer beim Erweitern von Inhalten einen reibungslosen Übergang zwischen den Displays haben. Zumindest auf der US-Seite von ViewSonic verspricht das rahmenlose Design, tatsächlich auch auf die sichtbare Umrandung bei eingeschaltetem Display fast komplett zu verzichten. Es bleibt zu hoffen, dass hier nicht die Grafiker mit Photoshop gezaubert haben und sich der sichtbare Rahmen im Betrieb nicht doch als größer herausstellt. Der Rand erscheint auf dem linken Monitorausschnitt jedoch größer als auf dem rechten.

Außerdem ermöglichen Schwenk-, Neige- und Höhenverstellung dem Betrachter die ergonomische Positionierung des Monitors. Der integrierte G-Sensor löst das automatische Drehen der Bildschirminhalte aus und füllt den Bildschirm im Hoch- oder Querformat.

Der 27 Zoll große VP2768-4K von ViewSonic ist für 715 EUR (UVP) ab sofort im Fachhandel erhältlich.

Weiterführende Links zum Thema

Lesertest des 38 Zoll großen HDR-Curved-Monitors LG 38WK95C-W – jetzt teilnehmen!

LG 27UK850-W mit 4K-Auflösung und HDR10 überzeugt im Lesertest

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

50%
gefällt es

1 KOMMENTAR

  1. Gekurvt, gekrümt, gegurkt! BITTE GERADE HERSTELLER LESEN SIE DAS!

    Ich lese, wenn es um den nächsten Monitor geht Prad.
    Das ist Referenz und gut. Die einzige, deren Wort ich als KOMPETENZ vertraue.
    ( Marketinggeschwafel, sehen wir ja in der Autoindustrie, wo ne 2 Tonnen-leiche von “ Sportlichkeit redet, als
    gäbe es die Physik nicht mehr. habe selber kleinen Lotus…790 kg)

    Was mir auffällt.
    GEKRÜMMT und GEGURKT. RÄNDER… ( als ob) DÜNN ( Zimmer nur 2 qm² ???)!!
    Immer mehr Monitore werden gekrümmt. Das mag schön sein wenn ich game. Keine Frage. Aber in einem Wohnzimmer, würde ein TV-gerät dann ein 190 Zoll 5k Kübel sein, damit die Krümmung ( wenn es ein Wohnzimmer mit 5mal 5 Meter ist, etz…. sein. Abgesehen, dass das ein Solarium ist und deine Augen in einem Jahr wh kaputt sind, fehlt mir der Sinn..nun gut. Es leben die Atomkraft-werke..
    ARBEITSMONITORE : GERADE, UN-VERSPIEGELT, KEINE BLUE LEDS, KEIN MENÜGESCHISTLE… PUR!!
    Nehmen wir an es wäre 3ds-max, maya, photishop, davinci resolve, studio one,…
    Dann sind 21:9 Monitore eine gute Sache. Und in etwa bei 29 Zoll am Schreibtisch der Sweet-spot.
    – farb- verbindlich
    -10bit
    – 4k mehr als gut. bei manchen würde sogar eine 2,5 K Auflösung gehen.
    Und da hat LG zb noch einiges im Portfolio, aber mit 6bit+ auch nur das übliche.
    Und(keine Werbung) Samsung versteckt eine 28 Zoll 4k 10 bit-ler um 300 Euro am Markt.
    Und solange Nvida wie INtel auf „Wirlachenalleaus“ macht, und Gold schaufelt… wäre so ein Gedanke.
    Was ich gut finde, dass Viewsonic allen in den HIntern tritt und LG, Samsung gegen-halten.
    Und mit den 400-500 Euro Geräten hast ein Ergebnis, wo eine Filmchen aus der Black Magick Cam oder Sony, oder..
    echt sehr gut fertig bearbeitet rüber kommt.

    Was ich im Zeitalter von Plastik-gau nervig finde ist, dass ein verstellbarer Standfuß nicht immer dabei ist, aber
    billig-unergonimik-Halswirbel-verbeiger..oder sinds in Korea / China soooo kleine?

    Sehr gut finde ich euer Tests und die genaue Energiemessung…

    Weiter so Joseph 🙂 !

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen