Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC LCD2690WUXi Teil 16


Der NEC LCD2690WUXi überzeugt bei der Wiedergabe mit einer kristallklaren Darstellung und leuchtenden, brillanten Farben. Auch 'schwierige' Filmsequenzen mit Nebel, Gegenlicht und Lichteffekten werden ebenso sauber dargestellt, wie Szenen mit schnellen Schnitten und rasanten Kameraschwenks.

Gegebenenfalls lässt sich die Bildwiedergabequalität mit einer Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten, die das OSD des LCD2690WUXi bietet, noch weiter optimieren.

Wirklich beeindruckend ist die Darstellung hochauflösenden Videomaterials. Hier spielen großformatige Breitbild-TFTs wie der LCD2690WUXi ihre Stärken aus. Signale mit Zeilensprung (wie etwa 480i oder 1080i) unterstützt der NEC allerdings nicht.

Szene aus dem HD-Film "King Kong".

Insgesamt erreicht der NEC LCD2690WUXi bei der Darstellung von Film- und Videomaterial eine gute bis sehr gute Leistung. In Puncto Farbbrillanz und Reaktionszeit liegt der NEC auf sehr hohem Niveau. Auch der Schwarzwert ist für ein Gerät mit IPS-Panel ausgezeichnet, kommt aber nicht ganz an die hervorragenden Schwarzwerte der S-PVA-TFTs heran.

Fazit

Der NEC LCD2690WUXi überzeugt in allen Bereichen von der Verarbeitung über die Bedienung und den riesigen Einstellungsumfang bis hin zur Bildqualität. TFTs, die in der Lage sind, den Adobe-RGB Farbraum annähernd vollständig darzustellen, kann man (fast) an den Fingern einer Hand abzählen und für gewöhnlich finden sich diese Exemplare dann auch in preislichen Regionen wieder, die sie für Privatnutzer unerschwinglich machen.

Die subjektiv wahrgenommene Bildqualität bei Spielen und Filmen ist ausgezeichnet, auch wenn der NEC mit seinem H-IPS Panel in puncto Schwarzwert nicht ganz an S-PVA-Geräte herankommt, die hier generell besser abschneiden. Dafür kann die Blickwinkelstabilität des LCD2690WUXi als hervorragend gewertet werden.

In Sachen Reaktionszeit ist der 26 Zöller für Gelegenheitsspieler uneingeschränkt und für Hardcore-Spieler bedingt tauglich, weil eine Darstellungslatenz von zwei Frames auch bei deaktiviertem Overdrive vorhanden ist.

Zusätzliche hochinteressante Features wie ColorComp sorgen für eine fast perfekte Flächenhomogenität bei Farbdarstellung und Helligkeitsverteilung. Die Benutzerführung und Bedienung mit gleich zwei OSDs und der zusätzlichen, praktischen NaViSet-Software überzeugt sofort.

Auch bei Ergonomie und Mechanik des Standfußes gibt es so gut wie nichts zu kritisieren. Die nicht ganz exakt arbeitende Pivot-Mechanik, bei der gegebenenfalls von Hand etwas nachjustiert werden muss, kann den insgesamt sehr guten Gesamteindruck der Verarbeitung nicht merklich trüben.

Der NEC LCD2690WUXi stellt ein rundum gelungenen Stück High-End TFT-Technik dar und ist nach UGRA voll tauglich für den professionellen Einsatz als farbverbindliches Grafiker-Display. Mit einem Straßenpreis von ca. 1.220,00 Euro kann der 26 Zöller von NEC in Anbetracht seiner enormen Leistungsmerkmale sogar als echtes Schnäppchen bezeichnet werden.

Gesamturteil: SEHR GUT

 

Technische Spezifikation: NEC LCD2690WUXi

Wenn Sie unserem Redakteur Fragen zu diesem Test stellen möchten, tun Sie dies bitte in folgendem Beitrag innerhalb unseres Forums. Wir versuchen Ihre Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

 << < 9 10 11 12 13 14 15 16 

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!