Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC LCD2690WUXi Teil 8


Wird die Funktion HotKey aktiviert, können Helligkeit und Kontrast des NEC LCD 2690WUXi bequem über die Tasten an der Vorderseite angepasst werden, ohne das OSD-Menü öffnen zu müssen. Mit der horizontalen Doppeltaste lässt sich dann die Helligkeit regeln und mit der vertikalen Doppeltaste wird der Kontrast eingestellt. Mittels Factory Preset werden alle OSD-Einstellungen auf die ursprünglichen Werkseinstellungen zurückgesetzt. Markiert man bestimmte Einstellungen, so lassen sich diese auch einzeln zurücksetzen.

Information
Hier werden Informationen zur aktuellen Bildschirmauflösung, sowie dem verwendeten Signaltiming und der horizontalen und vertikalen Frequenz bereitgestellt. Serien- und Modellnummer des TFTs können hier ebenfalls in Erfahrung gebracht werden.

Weitere OSD-Funktionen
Das erweiterte OSD-Menü des NEC LCD2690WUXi bietet noch eine Vielzahl weiterer Einstellungsmöglichkeiten. So ist u. a. noch die Funktion CableComp zu erwähnen. Diese dient der Kompensierung qualitativer Einbußen bei Verwendung besonders langer DVI-Kabel.

Auch die Funktion Gamma Selection, bei der sich der Gammawert benutzerdefiniert anpassen lässt, darf nicht unerwähnt bleiben. Unter dem OSD-Menüpunkt Grayscale Mode kann die Bildschirmanzeige in monochrom geändert werden. Auch hier stehen mehrere Möglichkeiten der Einstellung zur Verfügung. Im Mode 1 erfolgt der Eingang in Farbe, aber der Monitor verwendet nur Grün. Die Bildschirmanzeige wird monochrom, weil nur grüne Daten R3/G/B LUT passieren. Im Mode 2 ändert der Monitor den Farbraum in YUV.

Screenmanager

Dem NEC LCD2690WUXi liegt außerdem die Software NaViSet für die Einstellung des Displays über den PC bei. Nach der Installation erscheint diese als Reiter mit der Bezeichnung Monitoreinstellung im Eigenschaften-Menü von Windows. Mit dieser Software können die wichtigsten Monitoreinstellungen zwar sehr bequem vorgenommen werden, jedoch bietet NaViSet bei weitem nicht so umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten wie das erweiterte OSD des LCD2690WUXi. Unserer Meinung nach ist die Installation von NaViSet nicht unbedingt erforderlich.

Schick und bequem ist die Benutzeroberfläche von NaviSet - im Vergleich zum erweiterten OSD aber auch leider deutlich abgespeckt.

 << < 8 9 10 11 12 13 14 15 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!