Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VP2365wb Teil 5


Gegenüber den üblichen TN-Panels mit nur 6 Bit Farbtiefe zeichnet sich das E-IPS Panel des VP2365WB durch eine Farbtiefe von 8 Bit aus. Wir erwarten daher gleichmäßige Farbverläufe ohne störende Muster im Bild oder Farbflimmern.

Auflösung

Die Auflösung des VP2365WB erreicht mit 1.920 x 1.080 Punkten den aktuellen Standardwert für 16:9-Panels mit 23 Zoll Größe im Bereich der PC-Monitore. Diese native Auflösung reicht für die Filmbetrachtung mit Full HD.

Beim Reset im OSD (Memory Recall) stellt der Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 100 Prozent (H100), Kontrast 70 Prozent (K70), Farbpreset 6500K. Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung bei Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Im Grauverlauf zeigt der VP2365WB kein Banding. Von den dunkelsten bis zu den hellsten Graustufen ist der Verlauf gleichmäßig und ohne erkennbare Stufen.

Testbild um Bandingfehler auszumachen.

Bei der Graustufendarstellung schneidet der VP2365WB durchwachsen ab. Bei den dunkelsten Werten können tatsächlich alle differenziert werden, bei den hellsten werden dagegen leider die letzten sechs verschluckt, was auf eine zu hohe Kontrasteinstellung hindeutet.

Die Differenzierung von hellen Graustufen gelingt weniger gut. Dunkle Graustufen werden dagergen optimal dargestellt.

Aufgrund der Erfahrungen mit anderen Monitoren veränderten wir probehalber die Bildeinstellungen im OSD. Es zeigte sich, dass bei Kontrasteinstellungen oberhalb der Werksvorgabe von 70 Prozent sofort ein Bandingfehler im hellen Bereich entsteht. Bei der Kontrasteinstellung 60 Prozent fehlen dagegen nur noch drei statt sechs von den hellsten Graustufen, das Gesamtergebnis ist dann beinahe sehr gut. Der Kontrastregler steht ab Werk also auf dem obersten noch vertretbaren Wert und sollte besser auf 60 Prozent (K60) gesenkt werden.

Dieses optimierte Ergebnis ist vom Blickwinkel nahezu unabhängig: Kopfposition und kleine Bewegungen beeinflussen die Bildqualität kaum. Auch ein Invertieren der nicht differenzierten Graufelder konnte nicht beobachtet werden. Damit bietet der VP2365WB gute Voraussetzungen für Filme und Spiele, aber auch für die digitale Fotobearbeitung im Amateurbereich.

Die Ausleuchtung des Displays kann beim VP2365WB dagegen nicht überzeugen: schon beim Testbild mit den hellsten Graustufen fällt ein "hot spot" auf, ein übermäßig heller Bereich in der Bildmitte, der nicht durch Fremdlicht entstanden ist. Bei einem vollkommen schwarzen Testbild zeigen sich zusätzlich deutliche gelblich schimmernde Lichthöfe in allen vier Ecken, in der unteren Hälfte noch deutlicher als in der oberen. Wenn man aus einer beliebigen Richtung schräg auf das Display schaut, kommt ein ausgeprägter Schimmer hinzu, der zwischen gelb und violett changiert. Die Ausleuchtung bei dunkler Panelfläche hinterlässt einen sehr ungleichmäßigen Eindruck.

Die Ausleuchtung ist sehr ungleichmäßig.

Farbstufen

Die möglichen Farbstufen von 0 bis 255 differenziert der ViewSonic VP2365WB bei Rot und Grün im Bereich von 8 bis 248, bei Blau nur von 8 bis 240. Banding ist nicht zu beobachten. In der Einstellung K60 kommen bis zu 5 der jeweils hellsten Farbstufen hinzu.

Ein gleichmäßig in sehr heller Farbe eingefärbter Bildschirmhintergrund erscheint (anders als bei den meisten TN-Panels) farbgetreu, der zuvor erwähnte Schimmereffekt wird nur bei ungewöhnlich niedrigen Helligkeitseinstellungen sichtbar. Auffällig ist allerdings, dass bei normaler Helligkeitseinstellung die beiden linken Ecken des Bildschirms aufgehellt erscheinen, während das rechte Drittel gelblich und etwas dunkler wirkt.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!