Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus VG278H Teil 5


Blickwinkel

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Bei seitlicher Betrachtungsweise bleibt das Bild relativ stabil auch wenn der Kontrast abnimmt. Bei einer Sicht von oben wirkt das Bild stark überbelichtet, bei einer Betrachtung von unten entsteht der typische Negativeffekt. Der Monitor verhält sich damit typisch für ein Gerät mit TN-Panel. Die angepriesene "Smart View" Funktion konnte daran auch nichts ändern und verändert den Effekt bei nicht frontaler Betrachtung nicht spürbar.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert. Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite Dtp94 und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Abdeckung des sRGB-Farbraums.

Der Asus VG278H konnte mit einer sehr guten sRGB-Farbraumabdeckung von 99 Prozent überraschen.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir hier zusammengefasst: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Vergleich der Werkseinstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Ausgemessen haben wir den voreingestellten Bildmodus Standard mit unveränderter Werkseinstellung.

Farbwiedergabe in der Standardeinstellung.

Positiv fallen der hohe Kontrast von über 1100:1 und der gute Gammaverlauf bis etwa 80 Prozent auf. Die Abweichungen der Farb- und Schwarzwerte sind aber deutlich zu hoch. Die Helligkeit ist mit über 400 cd/m² ebenfalls zu hoch voreingestellt.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des sRGB-Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Farbwiedergabe, Einstellung sRGB.

Der sRGB Modus liefert auf den ersten Blick zwar das bessere Ergebnis, gerade im Bezug auf die Schwarzwerte, der Kontrast bricht aber sehr stark ein. Wir haben diesen Wert öfter nachgemessen, weil er uns zu gering vorkam, es konnten aber jedes Mal nur Werte um die 400:1 gemessen werden. Der sRGB Modus ist für die Bildbearbeitung damit unbrauchbar.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!