Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo EV2335W-GB Teil 7


Bildhomogenität

Wir untersuchen die Bildhomogenität anhand von vier Testbildern (Weiß, 75%-, 50%-, 25%-Grau), die wir an 15 Punkten vermessen. Daraus resultieren die gemittelte Helligkeitsabweichung in Prozent und das ebenfalls gemittelte DeltaC (d.h. die Buntheitsdifferenz) in Bezug auf den jeweils zentral gemessenen Wert.

An 15 Messpunkten wurden Helligkeitsverteilung (linkes Bild; Prozent) und Farbreinheit (rechtes Bild; DeltaC) überprüft

Der EV2335W muss auf den Flächenhomogenitätsabgleich "DUE" verzichten, den Eizo in SX- und CG-Reihe mit hervorragenden Ergebnissen verbaut. Trotzdem liegen die Helligkeitsabweichungen mit durchschnittlich rund 8 Prozent voll im befriedigenden Bereich.

In Bezug auf die farblichen Abweichungen wird die Note "sehr gut" sogar nur um Haaresbreite verfehlt. Angesichts unserer strengen Kriterien ist das ein beachtliches Ergebnis, das auch anspruchsvolle Benutzer zufriedenstellen wird.

Helligkeit, Schwarzwert, Kontrast

Die Messungen werden nach einer Kalibration auf D65 als Weißpunkt durchgeführt. Sofern möglich, werden alle dynamischen Regelungen deaktiviert. Aufgrund der notwendigen Anpassungen fallen die Ergebnisse geringer aus als bei Durchführung der Testreihe mit nativem Weißpunkt.

Das Messfenster wird nicht von einem schwarzen Rand umgeben. Die Werte können daher eher mit dem ANSI-Kontrast verglichen werden und geben Realweltsituationen deutlich besser wieder als Messungen von flächigem Weiß- und Schwarzbild.

Helligkeits- und Kontrastverlauf des Eizo EV2335W.

Mit nativem Weißpunkt erreichen wir im Maximum rund 260 cd/m². Das entspricht der Werksangabe von 250 cd/m². Weißpunktanpassungen führen zwangsläufig zu einem verminderten Weißpegel.

Leuchtdichte Weiß:

Helligkeit (ColorComp: Aus) Nativ D65 5800K D50
100% 258,9 cd/m² 254,5 cd/m² 249,4 cd/m² 227,9 cd/m²
50% - 132,1 cd/m² - -
0% - 2,0 cd/m² - -

Leuchtdichte Schwarz:

Helligkeit  
100% 0,28 cd/m²
50% 0,15 cd/m²
0% Nicht messbar

Das Kontrastverhältnis liegt über weite Teile der Helligkeitseinstellung bei rund 900:1. Mit nativem Weißpunkt erreichen wir maximal knapp 930:1. Auch hier verspricht die Werksangabe mit 1000:1 nicht zu viel. Im untersten Helligkeitsbereich (<5%) wird die Leuchtdichte nicht mehr über die Hintergrundbeleuchtung reduziert. Durch eine zusätzliche starke Absenkung des Weißpegels verringert sie sich bei 0% auf nur noch 2 cd/m². Der Kontrastumfang sinkt entsprechend ab. Ein sinnvolles Arbeiten ist auch bei fehlendem Umgebungslicht nicht mehr möglich.

Blickwinkel

Die Werksangabe für den maximalen Blickwinkel liegt bei 178 Grad in der Horizontalen und Vertikalen. Die Angaben beruhen auf einem Restkontrast von 10:1. Das sind die für moderne IPS- und VA-Panels typischen Werte. Allerdings werden weitere, farbmetrische Veränderungen nicht oder nur unzureichend in die Angabe einbezogen.

Blickwinkel des Eizo EV2335W.

 << < 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!