Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP ZR2240w

Einleitung

Mit dem ZR2240W bietet HP ein sehr kompaktes Display mit IPS-Panel und LED-Hintergrundbeleuchtung an. Die Bildschirme der ZR-Serie werden bei HP in der Kategorie "Für die Arbeit" vertrieben. Sie sollen die optimale Ergänzung zu einer HP Z Workstation bilden.

Auf technischer Seite bietet der ZR2240W eine Bilddiagonale von 21,5 Zoll bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Das Kontrastverhältnis wird mit 1.000:1 angegeben. Der dynamische Kontrast soll hingegen im Millionenbereich liegen.

Eindrücke des HP ZR2240w als YouTube Video

Ein breites Spektrum an Anschlussmöglichkeiten sowie ein Maximum an ergonomischen Funktionen runden das Bild ab. Ganze 5 Jahre Herstellergarantie dürften für Firmen und Privatpersonen gleichermaßen interessant sein.

In unserm Test muss der 21,5 Zoll HP ZR2240W zeigen, was in ihm steckt und ob der Monitor sich ebenso gut schlägt, wie sein großer Bruder HP ZR2440w.

Lieferumfang

Zum Lieferumfang des ZR2240W gehört neben dem separat zu montierenden Standfuß mit Schnellverschluss eine Anleitung zur Schnellinstallation, eine Garantiekarte, die obligatorische Treiber-CD sowie eine Beschreibung verfügbarer Erweiterungen wie beispielsweise ein spezieller Standfuß oder eine Soundbar. Auf der CD befindet sich neben dem Acrobat-Reader das Handbuch zum Monitor in 25 Sprachen.

Lieferumfang des ZR2240W.

Folgende Anschlusskabel werden mitgeliefert: ein DVI-D-Kabel, ein DisplayPort-Kabel, ein VGA-Kabel, ein USB-Uplink-Kabel sowie das Stromkabel. Ein HDMI-Kabel liegt trotz vorhandenem Anschluss nicht bei.

Optik und Mechanik

Der HP ZR2240W wirkt im ersten Moment geradezu winzig. Das liegt auch an der Kombination aus 21,5 Zoll Bildschirmdiagonale und 16:9 Seitenverhältnis. Dadurch ist das Display in der Höhe noch niedriger, als gewöhnliche 21,5 Zoll Geräte mit einer kleineren nativen Auflösung von 1.680 x 1.050 Bildpunkten und dem Seitenverhältnis 16:10. Auch der Displayrahmen ist recht schmal, was den Größeneindruck verstärkt. Die Breite beträgt an den Seiten nur 15 Millimeter.

Matt schwarzes Gehäuse und Display: Frontansicht HP ZR2240W.

Wie unser Test zeigt, wurde das Gehäuse des ZR2240W, wie von HP gewohnt, hochwertig verarbeitet und weist keine scharfen Kanten oder Ungenauigkeiten auf. Der gesamte Monitor wirkt kompakt und solide. Besondere Design-Spielereien sucht man hier vergebens. Die Linienführung ist geradlinig und klar. Lediglich die Rückseite des Displays weicht leicht davon ab. Die Lüftungsschlitze sind hier geschwungen, abgeschrägt und strahlen optisch vom Zentrum des Bildschirms ab. Die Form und Größe der Lüftungsschlitze macht es Staub und Schmutz schwer, in das Gehäuse einzudringen.

Ansicht der Rückseite mit Design-Lüftungsschlitzen und seitlichen USB-Anschlüssen.

Der Standfuß wirkt ebenso solide wie das Display selbst, weist aber etwas rundere Formen auf. Das Gesamtbild aus Display und Fuß ist stimmig.

In Sachen Ergonomie wird einiges geboten. Zunächst wäre da die klassische Neigefunktion. Diese funktioniert beim HP ZR2240W um 5 Grad nach vorne und um 35 Grad nach hinten.

Neigungsfunktion des Displays.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!