Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron E2711PY-BN Teil 4


Helligkeit, Kontrast und Schwarzwert

Helligkeits- und Kontrastverlauf.

Der Helligkeitsbereich reicht von 89 bis 271 cd/m². Die Minimalhelligkeit könnte zwar noch etwas geringer sein, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Die Maximalhelligkeit reicht dagegen selbst für sehr helle Verhältnisse gut aus. Der Helligkeitsregler arbeitet linear, die empfohlene Arbeitsplatzhelligkeit von 140 cd/m² wird schon bei 28 Prozent erreicht.

Die gemessenen Schwarzwerte liegen zwischen 0,09 und 0,28 cd/m², daraus errechnet sich ein sehr guter konstanter Kontrastwert von 980:1. Mit dem bloßen Auge betrachtet ist der Schwarzwert gut.

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Messwerte des weißen Testbilds; links: Helligkeitsverteilung, rechts: Farbhomogenität.

Bei der Helligkeitsverteilung zeigt uns die Messsonde, dass die Hintergrundbeleuchtung in den beiden oberen Ecken nachlässt. Mit bloßem Auge ahnt man das vielleicht, auffällig ist es aber keinesfalls. Ansonsten ist die Ausleuchtung sehr gleichmäßig, der Durchschnittswert liegt bei sehr guten 94 Prozent.

Auch bei der Homogenität zeigt der E2711PY sehr gute Messwerte. Nur ein Drittel der gemessenen Stellen zeigt Werte zwischen 1,3 und 2,1 deltaC, alle übrigen Werte liegen sogar unter 1,0 deltaC. Das mittlere deltaC ist mit nur 0,9 sehr gering.

Blickwinkel

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Das Foto zeigt den Bildschirm des Flatron E2711PY bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 60 Grad und vertikalen von +45 und -30 Grad.

Es wurde beim E2711PY ein TN-Panel verbaut. Bei vertikaler Betrachtung von oben kommt es zu einem deutlichen Kontrastverlust, was zu einem sehr hellen Bild führt. Von unten betrachtet wird das Bild sichtbar dunkler und Farben invertieren. Die seitlichen Blickwinkel führen zu einer leicht ins gelbliche driftenden Darstellung und somit ebenfalls zu einem bemerkbaren Kontrastverlust mit Farbverfälschung.

Aus normaler Sitzposition direkt vor dem Monitor zeigen sich vor allem die seitlichen Effekte, jedoch nur in geringem Maß. Das hängt aber mitunter auch vom Sitzabstand ab. Der vertikale Nutzbereich ist recht gering, sodass schon bei leichter Änderung der vertikalen Sitzposition Veränderungen am Bild auffallen.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert. Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite i1 Display Pro Colorimeter und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Video: Abdeckung des sRGB-Farbraums (Erläuterung der 3D Ansichten).

 << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!