Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ EW2740L Teil 5


Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Wir untersuchen Helligkeitsverteilung und Bildhomogenität an einem weißen Testbild, das wir an 15 Punkten vermessen. Daraus resultieren die Helligkeitsabweichung in Prozent und das DeltaC (d.h. die Buntheitsdifferenz) in Bezug auf den zentral gemessenen Wert.

Links: Helligkeitsverteilung, Rechts: Farbhomogenität eines weißen Testbildes.

Bei der Helligkeitsverteilung kann der BenQ EW2740L nicht überzeugen. Eine durchschnittliche Abweichung von 7,3 Prozent ist nur Mittelmaß. Die höchsten Abweichungen sind am linken und rechten oberen Displayrand zu verzeichnen und liegen hier sogar im zweistelligen Bereich. Dennoch sind mit bloßem Auge noch keine Abschattungen sichtbar.

Besser ist das Ergebnis der Farbhomogenität. Der Durchschnitt liegt bei 1,1 DeltaC und nur drei Messwerte liegen über 2 DeltaC. Einfärbungen oder Farbstiche sind mit freiem Auge keine feststellbar.

Blickwinkel

VA Panels haben einen ähnlich guten Blickwinkel wie IPS Panels, jedoch mit eigener Charakteristik. Aufhellungen dunkler Tonwerte aus dem Winkel, auch IPS-Glow genannt, gibt es bei VA Panels nicht. Dafür hellt bei VA Panels die Anzeige zum linken und rechten Displayrand hin auf, man nennt diesen Effekt auch Gamma-Shift.

Beim BenQ EW2740L sind aus zentraler Betrachtungsposition noch keine Aufhellungen zu den Rändern hin sichtbar. Doch je steiler der Blickwinkel wird, desto mehr wird die Anzeige aufgehellt und verliert stark an Kontrast, Farbveränderungen treten hingegen kaum auf.

Blickwinkel Test beim EW2740L - Aufhellungen dunkler Tonwerte aus dem Winkel gibt es nicht.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert.

Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite i1 Display Pro und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

sRGB: 90,5 % Farbraumabdeckung

Mit 90,5 prozentiger Abdeckung des sRGB Farbraums schafft der BenQ EW2740L gerade noch eine gute Wertung, überzeugend ist dieses Resultat allerdings nicht. Im sRGB Bildmodus kann der Monitor den sRGB Farbraum mit 93 Prozent minimal höher abdecken. Obwohl subjektiv keine negativen Auswirkungen der Bildqualität zu beobachten ist, wird die Hardware als limitierenden Faktor nun deutlich.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir hier zusammengefasst: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte, und Gradation (Erläuterung der 3D Ansichten).

Vergleich der Werkseinstellungen (Benutzer Modus) mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

In der Werkseinstellung ist beim BenQ EW2740L der Bildmodus Standard eingestellt. Wir haben jedoch den Benutzer Modus gewählt und diesen ohne Änderungen vorzunehmen vermessen. Dabei war die Farbtemperatur mit Normal, das Gamma mit 3 und der Helligkeitsregler auf den Maximalwert voreingestellt.

Der BenQ EW2740L zeigt hier ein gutes Resultat da die Grauachse ein durchschnittliches deltaC von 0,91 erreicht, die Range liegt bei 1,17 deltaC. Auch der Weißpunkt liegt mit 6532 Kelvin nahe an den Vorgaben. Die Gradation beträgt durchschnittlich 2.28. Viel zu hoch ist allerdings die Helligkeitseinstellung gewählt, diese beträgt 352,1 cd/m². Es wird ein Kontrastverhältnis von 2347:1 erreicht.

Farbwiedergabe der Werkseinstellung im Benutzer Modus.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des sRGB Bildmodus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Im sRGB Bildmodus sieht das Ergebnis auf den ersten Blick ähnlich gut aus. Das durchschnittliche deltaC der Grauachse beträgt 0,8 jedoch ist dir Range mit 1,36 deltaC höher als im Benutzer Modus. Desweiteren liegt das DeltaE zum Zielweißpunkt bei 4,6 und ist damit zu hoch. Auch im sRGB Bildmodus leuchtet das Backlight mit 100 Prozent. Das Resultat fällt hier nur befriedigend aus.

Farbwiedergabe im sRGB Bildmodus.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!