Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus MX27AQ Teil 6


Farbmodus: Custom (Werkseinstellung)

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben:

Bildmodus: Standard
Helligkeit: 100
Kontrast: 80
Gamma: keine Einstellmöglichkeit
Sonstiges: Farbtemp. auf "Anwendermodus", RGB je auf 100

Graubalance in der Werkseinstellung, Bildmodus "Standard".

Der ASUS MX27AQ liefert in der Werkseinstellung bei der Graubalance ein schlechtes Ergebnis. Hier kann man dem Monitor nur eine misslungene Voreinstellung attestieren. Der Weißpunkt ist mit 7300K merklich kälter als die gewünschten 6500K. Der Gammawert liegt im Schnitt zwar punktgenau bei 2,2, verläuft aber alles andere als normgerecht.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich sRGB Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung, Bildmodus "sRGB".

Der ASUS MX27AQ liefert im sRGB-Modus immerhin schon ein befriedigendes Ergebnis. Der Weißpunkt trifft mit 6600K schon fast die 6500K der sRGB-Norm. Die Graustufen sind sichtbar besser abgestimmt und erzielen jetzt ebenfalls ein befriedigendes Ergebnis. Das durchschnittliche Delta C liegt bei 7,80 und die Range bei ebenfalls befriedigenden 2,69.

Die Abweichungen bei den Buntfarben sind dagegen bereits gut. Der Gammawert ist mit 2,25 leicht erhöht. Auch entspricht die Gammakurve nach wie vor nicht ganz der Normkurve, für einen unkalibrierten Monitor ist das Ergebnis aber ansprechend. Leider gestattet ASUS nicht die Helligkeit im sRGB-Modus zu regulieren und macht diesen Modus für den Alltagseinsatz unbrauchbar.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Messungen nach Kalibration und Profilierung

Für die nachfolgenden Messungen wurde der ASUS MX27AQ aus Quato iColor Display heraus kalibriert (Bildmodus: Standard, Gamma: keine Einstellmöglichkeit, Farbtemperatur: Anwendermodus) und profiliert. Die angestrebte Helligkeit lag bei 140 cd/m². Als Weißpunkt wurde D65 gewählt.

Beides stellt keine allgemeingültige Empfehlung dar. Das gilt auch für die Wahl der Gradation, zumal die aktuelle Charakteristik im Rahmen des Farbmanagements ohnehin berücksichtigt wird.

Profilvalidierung

Der ASUS MX27AQ zeigt keine auffälligen Drifts oder unschönen Nichtlinearitäten. Das Matrix-Profil beschreibt seinen Zustand sehr exakt. Eine Wiederholung der Profilvalidierung nach 24 Stunden ergibt keine signifikant erhöhten Abweichungen. Alle Kalibrationsziele wurden erreicht. Die Graubalance ist gut und die Farbwerte sind sehr gut.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich mit sRGB (farbtransformiert)

Unser CMM berücksichtigt Arbeitsfarbraum- und Bildschirmprofil und führt auf dieser Basis die notwendigen Farbraumtransformationen mit farbmetrischem Rendering-Intent durch. Auffällig ist lediglich die etwas höhere Abweichung bei Blau. Insgesamt ist das Ergebnis sowohl bei den Farbwerten als auch bei den Grauwerten sehr gut.

In Summe bedeutet das, dass der MX27AQ sich ausgezeichnet kalibrieren lässt und mit einer 99-prozentigen Abdeckung des sRGB-Farbraums durchaus auch für die EBV im sRGB-Farbraum geeignet ist. Profis und besonders ambitionierte Amateure werden zur Fotobearbeitung zwar Monitore mit erweitertem Farbraum bevorzugen. Ein Gerät, das "nur" den sRGB-Farbraum abdeckt, ist im Alltag aber einfacher zu handhaben und würde mit entsprechender Kalibrierung für die meisten Foto-Amateure schon einen riesen Fortschritt darstellen.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

4 Kommentare vorhanden


Ja is denn heut schon der 16. ??
Nein, aber morgen steht der ganze Tag CeBIT auf dem Programm, so erscheint der Test heute ausnahmsweise mal Sonntag.
Eine Information die ich nicht finden konnte und wichtig wäre weil man ja die Höhe nicht verstellen kann: Wie groß ist der Abstand zwischen Unterseite Panel und Schreibtisch?
In dem Test wird die Ergometrie des Monitors bemängelt. Betreff Höhenverstellbarkeit ist diese sicher berechtigt. Allerdings stellt sich für mich generell die Frage wozu bei einem 27" 16:9 Monitor oder größer eine Pivot-Funktion sinnvoll ist. Bei einem 17" oder 19" 4:3 Monitor ist dieses Funktion ein Gewinn (Höhe des Bildes mit Pivot 35 bzw. 39 cm). Bei einem 27" 16:9 Monitor habe ich bereits eine Höhe von 27 cm, so dass Dokumente gut lesbar erscheinen (und mehrfach nebeneinander).

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!