Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 24MP57VQ-P Teil 6


Farbmodus: Custom (Werkseinstellung)

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben: Bildmodus "Benutzer", Gamma 1, Helligkeit 100 und Kontrast 70.

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

Der LG 24MP57VQ-P liefert in der Werkseinstellung kein befriedigendes Ergebnis, da der Weißpunkt sehr stark abweicht. Nach einer Anpassung des Weißpunktes durch die RGB-Werte von 50/44/48 unter Beibehaltung der sonstigen Werkseinstellungen ließ sich ein befriedigendes Ergebnis erzielen.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich sRGB Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung im Vergleich mit dem sRGB-Farbraum.

Aufgrund eines fehlenden sRGB-Modus und der hohen Abweichung des Weißpunktes in den Werkseinstellungen wurde eine Anpassung der RGB-Werte auf "R: 50", "G: 44", "B: 48" vorgenommen. Dadurch erreicht der LG 24MP57VQ-P befriedigende Ergebnisse.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Messungen nach Kalibration und Profilierung

Für die nachfolgenden Messungen wurde der LG 24MP57VQ-P aus Quato iColor Display heraus kalibriert (Bildmodus "Benutzer", Gamma: 1) und profiliert. Die angestrebte Helligkeit lag bei 140 cd/m². Als Weißpunkt wurde D65 gewählt.

Beides stellt keine allgemeingültige Empfehlung dar. Das gilt auch für die Wahl der Gradation, zumal die aktuelle Charakteristik im Rahmen des Farbmanagements ohnehin berücksichtigt wird.

Profilvalidierung

Validierung der Monitorkalibration.

Mit RGB-Werten von "R: 49", "G: 46", "B: 49" bei einer Helligkeit von 50 % erreicht der Monitor die angestrebten 140 cd/m² sowie einen Gammawert von 2,19 (Ziel: 2,2) und liefert gute Ergebnisse.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich mit sRGB (farbtransformiert)

Monitor Kalibriert auf sRGB.

Unser CMM berücksichtigt Arbeitsfarbraum- und Bildschirmprofil und führt auf dieser Basis die notwendigen Farbraumtransformationen mit farbmetrischem Rendering-Intent durch. Auffällig sind die höheren Abweichungen bei Rot. Insgesamt ist das Ergebnis bei den Farbwerten gut.

Bei den Grauwerten wird ein gutes Ergebnis nur knapp verfehlt, da die Range minimal über dem für eine Bewertung "gut" benötigten Schwellenwert liegt. Insgesamt ergibt sich so ein befriedigendes Ergebnis.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Die Einstellung des passenden Bildformats ist beim LG 24MP57VQ-P einfach gelöst: Bei den 16:9-Auflösungen wird stets ein Vollbild gezeigt. Bei allen anderen Seitenverhältnissen kann außer dem Vollformat nur die seitengerechte Darstellung gewählt werden (Option "Auto"). Dadurch wird das Bild auf die volle Panel-Höhe von 1.080 Pixeln skaliert. Auflösungen wie 1.680 x 1.050, die davon nur wenig abweichen, leiden sehr unter der zwangsläufigen Miniskalierung, denn einen pixelgenauen 1:1-Modus gibt es nicht.

Der Bildschärferegler wirkt auch an den digitalen Eingängen. Hier bietet LG die Möglichkeit, über eine Super-Resolution+-Funktion die Schärfe zu beheben. In den Werkseinstellungen ist die Stufe auf "Aus" voreingestellt. Weicht man hiervon ab, bilden sich schnell deutliche, weiße Halo-Effekte um Bilder und Schriften herum, was dem Gesamtbild eher abträglich ist.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!