Warning: include(/kunden/182668_80636/prad/include/code/monitore.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5

Warning: include() [function.include]: Failed opening '/kunden/182668_80636/prad/include/code/monitore.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/lib/php') in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5
Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 24MP57VQ-P

Einleitung

Mit dem 24MP57VQ-P bietet LG einen preiswerten Einstieg in die IPS-Panel-Welt. Zu den Highlights des Full-HD-Bildschirms (1.920 x 1.080) gehören laut Hersteller neben einem sehr blickwinkelstabilen IPS-Panel unter anderem eine Zusatz-Software, mit der bis zu vier Splitscreens auf dem Monitor angelegt werden können, und ein Reader-Mode für augenschonendes Lesen.

Angeschlossen wird das Gerät über VGA, HDMI oder DVI-D-Anschluss. In Sachen Ergonomie lässt sich das Gerät lediglich in seiner Neigung nach vorne und hinten verstellen. Eine seitliche Drehung, Höhenverstellung oder gar eine Pivotfunktion werden nicht angeboten. Zwar bietet der Monitor keine Lautsprecher, hat aber einen Klinkenanschluss, um Kopfhörer oder Boxen direkt am Monitor anzuschließen.

LG selbst bezeichnet den Monitor aus der Reihe MP57 mit 23,8-Zoll-Bilddiagonale als 24MP57VQ-P. In dieser Schreibweise ist das Gerät auch in den einschlägigen Preissuchmaschinen zu finden.

Hands on Video 24MP57VQ-P

Lieferumfang

Der Karton des LG 24MP57VQ-P lässt sich auf der Oberseite öffnen, die die größte Fläche darstellt, da das Display liegend eingepackt ist. Folgendes Zubehör ist zu finden: Externes Netzteil samt Kabel, VGA-Kabel, Kabelmanagement-Clip zum Einstecken, Standfuß samt Verbindungsstück, Quick-Start-Guide (mehrsprachig) und eine CD-ROM mit Bildschirmtreibern, LG-Software sowie dem Handbuch in verschiedenen Sprachen als PDF.

Zubehör des LG 24MP57VQ-P.

Ein HDMI-/DVI-Kabel ist zumindest in der deutschen Ausführung nicht im Lieferumfang enthalten. Um den Monitor also digital zu betreiben, muss man hier noch für einige Euro ein Kabel nachkaufen, da ein VGA-Betrieb heutzutage kaum mehr zeitgemäß erscheint. Die Plastikkonstruktion für das Kabelmanagement wird vor dem Einstecken des Verbindungsstückes am Monitor angebracht.

Der Tragarm samt Kabelmanagement-Clip und Gelenk zur Aufnahme des Arms.

Da das Verbindungsstück, welches den Monitor mit dem eigentlichen Fuß verbindet, sehr stark einrastet und nur noch mit zwei Personen und unter Zuhilfenahme einer Plastikkarte im Kreditkartenformat vom Monitor gelöst werden kann, bietet es sich an, beim Zusammenbauen auf das vorherige Anbringen des Clips für das Kabelmanagement zu achten, um sich unnötigen Aufwand zu ersparen.

Optik und Mechanik

Das Gehäuse des LG 24MP57VQ-P ist schlicht gehalten und drängt sich dem Betrachter nicht auf. Lediglich das weiße LG-Logo mittig auf dem unteren Rahmen sticht etwas hervor. Der Rahmen aus Kunststoff besitzt eine glatte, mäßig reflektierende Oberfläche und fasst das Display entsprechend gut ein. Unten links befinden sich der Schriftzug "IPS LED" und rechts das Energy-Star-Symbol.

LG 24MP57VQ-P: frontale und rückseitige Ansicht.

Mit 1,3 cm seitlich und oben sowie 1,9 cm unten fällt die Rahmenbreite gering aus. In der Tiefe werden aufgrund des Standfußes rund 22 cm benötigt. Das Gehäuse selbst ist dank aktueller LED-Hintergrundbeleuchtung zwar nicht sehr tief, da aber die Anschlüsse nach hinten wegführen, statt nach unten, muss entsprechend Platz gelassen werden. Eine enge Wandmontage dürfte somit nur schwer oder mit gewinkeltem HDMI-Kabel realisierbar sein.

Die Verarbeitungsqualität liegt auf einem guten Niveau: Gleichmäßige Spaltmaße und ein sorgfältig eingefasstes Panel hinterlassen einen sauberen Eindruck. Optisch reiht sich der Standfuß mit seiner schwarzen Klavierlackoptik in das Gesamtbild ein. Fingerabrücke und Staub finden dort allerdings ein einladendes Zuhause. Ein regelmäßiges Abwischen zum Beispiel mit einem Mikrofasertuch hält den Aufwand aber überschaubar.

Das Firmenlogo als zentrales Element am unteren Rahmen und das Energy-Star-Logo am rechten Panel-Rand.

Mit 3,2 kg Gewicht (inklusive Standfuß) ist die Stabilität des Gerätes erwartungsgemäß moderat, erfüllt aber im Alltag alle Anforderungen. Durch die zentrale Bedienung des OSDs kommt es jedoch kaum zu einer Beeinträchtigung der Stabilität.

Der Abstand von Rahmenunterkante zur Tischoberfläche beträgt circa 10 cm. Die maximale Neigung nach hinten beträgt 20 Grad und in die Gegenrichtung 5 Grad. Dank VESA75-Bohrungen kann eine alternative Befestigung realisiert werden. Der Standfuß bietet keine Drehmöglichkeit, eine Pivotfunktion ist ebenso wenig vorhanden.

Auf den Bildern erkennen Sie den maximalen Neigungswinkel nach hinten, die Neutralposition und die maximale Neigung nach vorne.

Der LG 24MP57VQ-P unterstützt den VESA-Standard im 75-mm-Abstand (quadratisch). Daher ist es möglich, auf eine alternative Befestigungsmöglichkeit zurückzugreifen und so die Ergonomie des Gerätes individuell zu beeinflussen.

Unterstützung des VESA-Standards beim LG 24MP57VQ-P

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!