Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S32D850T Teil 7


Reaktionszeit "Schnellstens"

Mit der Reaktionszeit "Schnellstens" kommen die Pixel jetzt besser in Fahrt. Der B/W Wert sinkt auf 9,8 Millisekunden. Der schnellste GtG Wert liegt mit 3,4 Millisekunden sogar unterhalb der Herstellerangabe von 5 Millisekunden. Auch der durchschnittliche GtG Wert ist mit 9,7 Millisekunden deutlich verkürzt. Ein CtC Wert von 8,8 Millisekunden kann sich ebenfalls sehen lassen.

Für Gamer sind diese Werte zwar noch nicht das Non-Plus-Ultra, aber für einen Allround-Monitor dieser Größe gehen die Schaltzeiten völlig in Ordnung. Auch wenn der Helligkeitsverlauf nur wenige Überschwinger aufzeigt, so sind dennoch schon Artefakte und Doppelkonturen auszumachen.

Auch wenn der Samsung S32D850T bei der Geschwindigkeit nicht mit klassischen Gaming-Monitoren mithalten kann, sind die erzielten Ergebnisse zum Spielen doch ausreichend schnell. Zumal man hier im Gegensatz zu den Modellen mit TN-Panel die bessere Bildqualität erhält.

Reaktionszeit "Schnellstens": noch schnellere Schaltzeiten und nur minimale Überschwinger.

Netzdiagramme

In den folgenden Netzdiagrammen sehen Sie alle Messwerte zu den unterschiedlichen Helligkeitssprüngen unserer Messungen im Überblick. Im Idealfall befinden sich die grünen und die roten Linien eng am Zentrum. Jede Achse repräsentiert einen im Pegel und der Dynamik definierten Helligkeitssprung des Monitors, gemessen über Lichtsensor und Oszilloskop.

Netzdiagramm Reaktionszeit "Standard" (links) und "mittel" (Schneller).

Netzdiagramm Reaktionszeit "Schnellstens".

Latenzzeit

Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Beim Samsung S32D850T messen wir mit 10,8 Millisekunden bei 60 Hz eine noch kurze Signalverzögerung. Die halbe mittlere Bildwechselzeit ist mit 4,9 Millisekunden ebenfalls kurz, insgesamt sind 15,7 Millisekunden Gesamtwert ein gutes Ergebnis.

Backlight

Die Hintergrundbeleuchtung des Samsung S32D850T arbeitet mit White LED und leuchtet in der Regel kontinuierlich. Der Vergleich im Diagramm zeigt: sowohl bei voller als auch bei reduzierter Einstellung der Helligkeit wird der Lichtstrom in der Regel nicht unterbrochen, wie das bei PWM-Backlights der Fall wäre. Lediglich unterhalb von 135 cd/m² setzt das PWM-Verfahren (Pulsweitenmodulation) ein und das Hintergrundlicht wird gepulst.

LED-Backlight mit kombinierter Helligkeitsregelung.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

2 Kommentare vorhanden


Besten Dank für den Test!

Da ich nicht sicher bin, ob für meinen heimischen Arbeitsplatz 32 Zoll nicht ein wenig zu groß ist, wollte ich mal fragen, ob man im groben die guten Testergebnisse auch bei dem S27D850T erwarten kann?

Also gleiches Modell nur 27 Zoll.
Ich glaube allerdings der 27er hat kein VA Panel, sondern ein IPS Panel, sonst müsste dieser vollkommen gleich sein.


Danke und Gruß
samdup
Die Technik/Elektronik sollte gleich sein. Da aber wie gesagt ein anderes Panel zum Einsatz kommt, kann man die Ergebnisse nicht 1:1 übertragen.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!